Hilfsnavigation

Ringelnattern

Ringelnattern gehören zu den besonders geschützten Tierarten. Sie können weder Menschen, noch Haustieren etwas anhaben- vielmehr ist es umgekehrt. Dabei sind Ringelnattern absolut harmlos und nicht giftig.

Ringelnatter in voller Pracht
Urheber: Renate Tröße / pixelio, www.pixelio.de

Auf der Lauer
Urheber: Fries / pixelio, www.pixelio.de

Kopf einer Ringelnatter mit gelben Mondflecken
Urheber: Darkone / Wikipedia

Gelege in einem Komposthaufen
Urheber: Georg Wilhelm / Wikipedia

Immer wieder werden Ringelnattern aus Unwissenheit, Angst oder Mutwilligkeit verjagt oder sogar getötet. Das ist verboten, denn die Ringelnatter gehört zu den durch das Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützten Tierarten.

Bei den uns bisher gemeldeten und überprüften Schlangenfunden im Kreis Mettmann handelte es sich immer um Ringelnattern. Sie kommen im ganzen Kreisgebiet vor, insbesondere in Ratingen, Velbert, im Neandertal und im Südkreis. Man kann sie in der freien Natur, aber auch in Siedlungen antreffen. Dort legen sie ihre Eier in warmen Komposthaufen ab oder heizen sich in der Sonne auf.

Wo auch immer Ihnen Ringelnattern begegnen: keine Panik! Lassen Sie die Tiere und ihre Gelege möglichst ungestört und greifen Sie nicht ein. Damit tragen Sie zum Schutz dieser schönen heimischen Schlangen bei.

Helfen Sie mit und berichten Sie uns, wo Ihnen im Kreis Mettmann eine Ringelnatter begegnet ist.

Tipps und Hinweise zum Thema finden Sie in unserem Faltblatt "Ringelnattern- Harmlose Schlangen im Kreis Mettmann", das Sie nachstehend herunterladen können. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehende Ansprechpartnerin. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Frau Peschkes-Kessebohm
Verwaltung der Unteren Naturschutzbehörde

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2815
 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann