Hilfsnavigation

Hunde in der freien Landschaft

Freilaufende Hunde führen in der freien Landschaft immer wieder zu einer Beunruhigung der dort lebenden Tierwelt. Bitte beachten Sie, dass für bestimmte Naturschutzgebiete im Kreis Mettmann eine Anleinpflicht gilt.

Nicht nur heimisches Wild wird durch freilaufende Hunde verstärkt gestresst. Auch bodenbrütende Vögel werden beim Brüten gestört und Jungvögel können vertrieben werden, wenn Hunde unkontrolliert abseits von Wegen herumstöbern.

Das Stöbern von Hunden in der freien Landschaft schadet aber nicht nur der heimischen Tierwelt. Die großen und kleinen Hinterlassenschaften von Hunden sind auch ein Ärgernis für unsere Landwirte als Produzenten von Lebens- und Futtermitteln. Wer möchte schon gerne Gemüse essen, auf dem sich vorher Hunde "erleichtert" haben? Auch verunreinigtes Heu kann zum Beispiel nicht mehr als Tierfutter verwertet werden.

Daher tragen Sie bitte beim "Gassi gehen" in Wiesengebieten, auf bestellten Feldern, im Wald und an Waldrändern aus Rücksicht auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt dafür Sorge, dass Ihr Hund immer auf den Wegen bleibt.

In einigen Naturschutzgebieten des Kreises Mettmann besteht eine Anleinpflicht für Hunde. Ein Verstoß dagegen wäre ordnungswidrig. In welchen Gebieten die Anleinpflicht gilt, können Sie unten stehend den unter "Publikationen" zum Download angebotenen Karten entnehmen.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gerne!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Frau Hanst-Usorasch
Verwaltung der Unteren Naturschutzbehörde

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2611
 

Frau Krasser
Untere Naturschutzbehörde

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2824
 

Herr Münz
Verwaltung der Unteren Naturschutzbehörde

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2819
 

Herr Schmidt
Verwaltung der Unteren Naturschutzbehörde

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2827
 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann