Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept

Bis zum Jahr 2020 – so das nationale Klimaschutzziel – sollen die Treibhausgasemissionen um 40 % unter den Wert von 1990 sinken. An diesem Ziel wird auch der Kreis Mettmann im Rahmen seiner Zuständigkeiten aktiv mitwirken. Aktuell wird ein Integriertes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept erarbeitet.


Förderlogo der Nationalen Klimaschutzinitiative

Das Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept wird folgende Themen vertieft behandeln:

  • Die interkommunale Zusammenarbeit des Kreises mit den kreisangehörigen Städten zum Thema Klimaschutz
  • Verkehr und Mobilität im Kreis Mettmann
  • Beratungs- und Bildungsangebote für Privathaushalte und Betriebe im Kreis Mettmann
  • Energieversorgung, -management und Modernisierung kreiseigener Liegenschaften
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Nachdem bereits im Jahr 2015 im Rahmen einer Initialberatung die Grundlagen für einen systematischen Einstieg in den kreisweiten Prozess des Klimaschutzes gelegt wurden, soll das Thema nunmehr auch nachhaltig im Kreis Mettmann verankert werden.

Am 2. März 2017 fand im Mettmanner Kreishaus die Auftaktsitzung zum Integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept statt.

Im weiteren Jahresverlauf werden öffentliche Workshops angeboten, in denen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter von Unternehmen, Landwirtschaft, Handwerkerschaft, Bildungseinrichtungen, Dienstleistungsunternehmen, Vereinen, Institutionen und Organisationen über konkrete Maßnahmen zu den vorstehend aufgezählten sechs Themenbereichen beraten.
Auch ein im März 2017 gegründeter Projektbeirat sowie eine Lenkungsgruppe werden die konzeptionelle Arbeit unterstützen.

Über die Termine und Inhalte der jeweiligen Workshops und Sitzungen können Sie sich unter den grauen Reitern am Ende des Textes informieren. Hierunter werden dann auch sukzessive die Protokolle der einzelnen Veranstaltungen eingefügt.

Im Zeitraum vom 8.2.2017 bis 30.9.2018 übernimmt die „energielenker Beratungsgesellschaft mbH“ aus Greven die Projektabwicklung.

Die „Erstellung eines Integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzeptes für die Zuständigkeiten des Kreises Mettmann“ wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit für den Zeitraum vom 1.10.2016 bis zum 28.2.2018 gefördert (Förderkennzeichen: FKZ 03K03277).

Bestandteil des Konzepts wird insbesondere auch die Intensivierung der Beratung und Information der Bürger im Bereich des Klimaschutzes sein. Der Kreis Mettmann kooperiert hier unter anderem mit der Verbraucherzentrale NRW, welche umfangreiche Informationen für die Bürger zur Verfügung stellt. Einen externen Link hierzu finden Sie unten.

Wir freuen uns auf Ihr persönliches Engagement für den Klimaschutz in Ihrem Kreis Mettmann.
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Herr Dr. Waldapfel
Klimaschutz

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2862
 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann