Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Antrag auf Führerschein-Umtausch

Papierführerscheine (grau und rosa) und Kartenführerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, müssen in den nächsten Jahren in einen neuen, auf 15 Jahre befristeten, EU-Kartenführerschein umgetauscht werden.

alte Führerscheine
alte Führerscheine

Grund für den Pflichtumtausch ist entsprechend der 3. EU-Führerscheinrichtlinie der Wunsch nach einem einheitlichen fälschungssicheren Fahrerlaubnisdokument sowie die Erfassung aller Fahrerlaubnisse in einer Datenbank.

Zur Umsetzung der EU-Richtlinie wurde ein Stufenplan zum Pflichtumtausch eingeführt, der sich an Geburts- bzw. Ausstellungsjahrgängen orientiert.

Demnach gelten folgende Fristen:

Papier-Führerscheine

Führerscheine, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind:

GeburtsjahrUmtausch bis
vor 1953 19.01.2033
1953 - 1958 19.01.2022
1959 - 1964 19.01.2023
1965 - 1970 19.01.2024
1971 und später 19.01.2025

Kartenführerscheine

Führerscheine, die ab 01.01.1999 ausgestellt wurden:

AusstellungsjahrUmtausch bis
1999 - 2001 19.01.2026    
2002 - 2004 19.01.2027
2005 - 2007 19.01.2028
2008 19.01.2029
2009 19.01.2030
2010 19.01.2031
2011 19.01.2032
2012 - 18.01.2013 19.01.2033

Nach Ablauf der jeweiligen Umtauschfrist wird der alte Führerschein ungültig.

Es handelt sich nur um einen verwaltungstechnischen Umtausch. Ihre Fahrerlaubnis bleibt unverändert bestehen. Zusätzliche regelmäßige Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind damit nicht verbunden. Diese bestehen auch weiterhin lediglich für bestimmte Berufsgruppen mit besonderer Verantwortung.

Verfahrensablauf

Online-Antrag

Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz im Kreis Mettmann haben, können Sie den Antrag auf Umtausch Ihres Führerscheins hier online stellen.

Nach Eingang Ihres Online-Antrages erhalten Sie umgehend eine E-Mail über den weiteren Ablauf des Verfahrens.

Hinweis
Dieser Online-Antrag ist nicht geeignet zur Umschreibung ausländischer Führerscheine in eine deutsche Fahrerlaubnis.
Informationen zur Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse finden Sie hier


Persönliche Vorsprache

Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz im Kreis Mettmann haben und den Antrag nicht online stellen möchten, können Sie bei den folgenden Dienststellen vorsprechen:

  • In der Führerscheinstelle in Mettmann (bitte Online-Terminvereinbarung nutzen)
  • Im Bürgerbüro Ihrer Stadtverwaltung (außer Ratingen und Velbert)

Erforderliche Unterlagen

Online-Antrag

Wenn Sie den Antrag online stellen, erhalten Sie nach Antragseingang zeitnah ein Schreiben über das weitere Vorgehen. Beigefügt ist diesem Schreiben eine Ausnahmegenehmigung, ein Antragsvordruck sowie ein frankierter und adressierter Rückumschlag. In diesem Rückumschlag übersenden Sie dann bitte:

  • eine Kopie Ihres Ausweisdokuments
  • ein biometrisches Lichtbild
  • Ihre Unterschrift (auf einem beigefügten Vordruck)
  • Ihren bisherigen Führerschein im Original


Persönliche Vorsprache

  • ein gültiges Dokument zur Identifizierung (Personalausweis, Reisepass, Reiseausweis, Aufenthaltstitel)
  • ein biometrisches Lichtbild
  • Ihren bisherigen Führerschein im Original
  • eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde
    (für den Fall, dass Sie im Besitz eines grauen oder rosafarbenen Führerscheins sind, der bis zum 31.12.1998 nicht von der Kreisverwaltung Mettmann ausgestellt wurde oder Ihr Führerschein nicht mehr lesbar ist)

    Eine Karteikartenabschrift können Sie oftmals online bei der ausstellenden Behörde anfordern. Die ausstellende Fahrerlaubnisbehörde kann diese direkt per Mail an fuehrerscheinstelle@kreis-mettmann.de-mail.de weiterleiten oder unter 02104 99-4732 zufaxen.

Bearbeitungsdauer

Aufgrund der Vielzahl eingehender Anträge ist aktuell mit einer durchschnittlichen Bearbeitungsdauer von 6-8 Wochen zu rechnen. Bitte sehen Sie während dieser Zeit von schriftlichen oder telefonischen Rückfragen zum Sachstand ab. Wir danken für Ihr Verständnis und sind um schnellstmögliche Bearbeitung Ihres Anliegens bemüht.

Gebühren

Die Kosten richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr:

  • 25,30 € Umtauschantrag (§ 6 Absatz 6 Satz 2 Fahrerlaubnis-Verordnung)
  •   5,10 € bei Ausstellung einer Ausnahmegenehmigung
  •   5,95 € Versandkosten

Hierüber erhalten Sie einen entsprechenden Gebührenbescheid.

§ Rechtliche Grundlage

Ausnahmen

In folgenden Fällen müssen Sie einen Führerscheinumtausch auf den neuen EU-Führerschein veranlassen:

Vor Erreichen des 50. Lebensjahres ist der Umtausch gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie eine bestimmte Fahrerlaubnisklasse auch über den Geburtstag hinaus beruflich oder privat nutzen möchten.

Dies trifft zu, wenn Sie Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse 2 sind, oder als Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse 3 eine Fahrzeugkombination mit bis zu drei Achsen und bis zu 18,75 Tonnen fahren möchten.

In diesen Fällen weisen Sie bitte Ihre gesundheitliche Eignung durch Bestätigung eines Arztes Ihrer Wahl (gem. Anlage 5.1. Fahrerlaubnis-Verordnung; nicht älter als ein Jahr) nach und belegen bitte Ihr Sehvermögen durch ein augenärztliches Gutachten (gem. Anlage 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung; nicht älter als zwei Jahre).

In diesen vorgenannten Fällen kostet Sie der Führerscheinumtausch 39,30 Euro.

Auch in den folgenden Fällen sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihnen zugleich einen EU-Kartenführerschein auszustellen:

  • Ausstellung eines internationalen Führerscheins
  • Ausstellung einer Fahrerkarte
  • Erteilung einer Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung mit Taxen, Mietwagen, Krankenwagen oder Personenkraftwagen für Ausflugsfahrten oder Ferienzielreisen

Umtausch ausländischer Führerscheine

Dieser Online-Antrag ist nicht geeignet zur Umschreibung ausländischer Führerscheine in eine deutsche Fahrerlaubnis. Informationen zur Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse finden Sie hier.


Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechparter. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Straßenverkehrsamt
Führerscheinstelle

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-1760
 

Öffnungszeiten Führerscheinstelle

Für Terminkunden


Mo-Fr  7.30-12.00 Uhr
Di      13.30-15.00 Uhr
Do     14.00-17.30 Uhr

Externer Link

Bußgeldkatalog & Punktesystem - Was Verkehrssünder wissen müssen


Hier finden Sie Informationen vom ADAC zum neuen Bußgeldkatalog 2021 und zum Punktesystem.

Externer Link

Informationen zum EU-Führerschein

http://www.adac.de/_mmm/pdf/EU-F%C3%BChrerschein%202013_158734.pdf

Externer Link

Antragstellung Unternehmens- & Werkstattkarten


Wenn Sie für Ihr Kontrollgerät eine Unternehmens- oder Werkstattkarte benötigen, können Sie diese online bei der Bezirksregierung beantragen. Mehr

Externer Link

Mobil im Alter


Hier finden Sie Tipps und Hinweise für ältere Menschen und ihre Angehörigen zur Aufrechterhaltung einer sicheren Auto­mobilität. Mehr

Externer Link

Drogen, Alkohol & Medikamente im Straßenverkehr


Hier finden Sie interessante Informationen zu den drei Bereichen in Verbindung mit der Teilnahme am Straßenverkehr. Mehr

 
© 2022 Copyright Kreis Mettmann