Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Haushaltsnahe Dienstleistungen/ Unterstützung im Alltag

Im Kreis Mettmann gibt es viele Dienstleister, die Ihnen bei alltäglichen Aufgaben im Haushalt eine Hilfe sein können. Zur besseren Übersicht über das bestehende Angebot haben wir eine Infobroschüre herausgegeben.

Titelblatt der Broschüre

Die Broschüre „Haushaltsnahe Dienstleistungen im Kreis Mettmann“ wird seit 2010 herausgegeben und jährlich aktualisiert. In der vorliegenden Online-Fassung sind nun erstmalig neben den Anbietern von haushaltsnahen Dienstleistungen auch Dienstleistende gelistet, die Angebote zur Unterstützung im Alltag für Sie bereit halten. Doch wo liegt für Sie der Unterschied?

Was sind "Haushaltsnahe Dienstleistungen"?
Die sogenannten "Haushaltsnahen Dienstleistungen" setzen bereits im Vorfeld der Pflegebedürftigkeit an und erleichtern Ihnen den Alltag rund um die selbständige Haushaltsführung. Haushaltsnahe Dienstleistungen werden immer häufiger in Anspruch genommen, um zeitliche und persönliche Freiräume zu schaffen und die Lebensqualität zu steigern.
Diese Leistungen können in einem bestimmten Rahmen steuerlich geltend gemacht, jedoch nicht mit der Pflegekasse abgerechnet werden.

Was sind "Angebote zur Unterstützung im Alltag"?
Seit 2017 gewährt die Pflegekasse allen Pflegebedürftigen, unabhängig vom Pflegegrad und der Alltagskompetenz, einen Entlastungsbetrag. Dieser darf nur für den Zweck eingesetzt werden, Pflegebedürftige im Alltag zu unterstützen und die Pflegenden zu entlasten. Es können damit sogenannte "Angebote zur Unterstützung im Alltag" bezahlt werden. Diese sind für die Pflege zu Hause gedacht und in die drei Bereich "Betreuungsangebote", "Angebote zur Entlastung im Alltag" und "Angebote zur Entlastung von Pflegenden" unterteilt.
Da die Höhe der Ihnen hierfür zustehenden Leistung der Pflegekasse unter anderem von Ihrem persönlichen Bedarf und Ihren Wünschen abhängig ist, wenden Sie sich bitte vor Inanspruchnahme des Unterstützungsangebots an Ihre Pflegekasse. Diese wird Sie gerne beraten. Anbieter von Unterstützungsleistungen im Alltag sind in der vorliegenden Broschüre jeweils zuerst aufgeführt und besonders gekennzeichnet.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehende Ansprechpartnerin. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Frau Prigge
Senioren-, Pflegeförderung, besondere Sozialleistungen

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2137
 

Video

Alternativen 60plus

 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann