Hilfsnavigation

Das Kreisintegrationszentrum

Der Kreis Mettmann hat im Jahr 2013 auf Grundlage des § 7 des Teilhabe- und Integrationsgesetzes das Kreisintegrationszentrum im Sozialamt der Kreisverwaltung gegründet, das sich für die Verbesserung der Teilhabe und Chancen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Kreis Mettmann einsetzt.


Ihre Ansprechpartnerinnen im Kreisintegrationszentrum

Die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist der Grundstein für das soziale Gleichgewicht in unserer Gesellschaft und daher für den Kreis Mettmann eine wichtige Aufgabe.

Im Jahr 2013 hat der Kreis Mettmann das Kreisintegrationszentrum gegründet, das durch die Ministerien für Arbeit, Integration und Soziales sowie für Schule und Weiterbildung des Landes NRW gefördert wird. Angesiedelt ist das Kreisintegrationszentrum im Sozialamt des Kreises.

Das Kreisintegrationszentrum setzt sich für die Verbesserung der Teilhabe und Chancen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Kreis Mettmann ein. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören Bildung als Schlüssel zur Integration und interkulturelle Öffnung, die als Querschnittsaufgabe in allen gesellschaftlichen Handlungsfeldern wahrgenommen wird. So werden nachhaltige Strukturen und Grundlagen zur Integration geschaffen.

Das Kreisintegrationszentrum unterstützt durch Information und Beratung, Vernetzung, Projektentwicklung und -begleitung sowie Qualifizierung.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern! 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Frau Cakal-Rasch
Integration & Soziale Planung

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2175
 

Publikation

Programmheft 2018

Titelbild des Programmheftes
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann