Hilfsnavigation

Übergang Schule - Beruf

Junge Menschen sind ein zentrales Potential unserer Gesellschaft: von ihrem Erfolg oder Misserfolg im Bildungs- und Ausbildungssystem hängen ihre Zukunftsperspektiven ab – und auch die der Gesamtgesellschaft. Der Kreis Mettmann fördert bereits seit einigen Jahren aktiv die berufliche Orientierung und Qualifizierung junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte u. a. durch das Projekt „JugendbotschafterKME“, das in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde durchgeführt wird.


Schule und Beruf
Copyright: Andrey Popov / fotolia

Die Aufnahme und der Abschluss einer Berufsausbildung sind wichtige Faktoren für die gesellschaftliche Teilhabe und die Gestaltung der Zukunft.

Die unüberschaubare Vielfalt an Ausbildungsberufen und/oder unzureichende Kenntnisse über mögliche Berufe führen jedoch nicht selten zur Desorientierung der Schülerinnen und Schüler.
Und junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte stehen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oftmals vor weiteren Herausforderungen.

Der Kreis Mettmann fördert bereits seit einigen Jahren aktiv die berufliche Orientierung und Qualifizierung junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte u.a. durch das Projekt „JugendbotschafterKME“, das in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde durchgeführt wird. Ziel des Projektes ist die Qualifizierung von engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Zuwanderungsgeschichte zur Unterstützung der Jugendarbeit in ihrer Migrantenorganisation.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehende Ansprechpartnerin. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Publikation

Programmheft 2018

Titelbild des Programmheftes

Ansprechpartner/in

Frau Demirtas
Integration & Soziale Planung

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2210
 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann