Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Aktuelles

Aktuelle Informationen für Ausländerinnen und Ausländer die ihren Wohnsitz im Kreis Mettmann haben, oder sich mit Visum im Kreis Mettmann aufhalten, finden Sie hier.

Sonderlage im Kreis Mettmann
Sonderlage im Kreis Mettmann



Die aktuelle Situation

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen der Corona-Pandemie sind Vorsprachen im Ausländeramt zurzeit nur nach Terminvereinbarung möglich. Termine werden in der Regel erst nach der abschließenden Bearbeitung Ihres Anliegens vereinbart. Sie erhalten unaufgefordert einen Termin per Post zugesandt.

Das Ausländeramt ist bemüht, seinen Kundinnen und Kunden trotz der Einschränkungen durch das Virus einen guten Service zu bieten.

Die Mitarbeitenden des Ausländeramtes sind weiterhin für Sie da, wenn Sie ein dringendes und unaufschiebbares Anliegen haben. Bitte sehen Sie in allen anderen Fällen möglichst von Terminanfragen ab.

Aufgrund der geschilderten Situation wird zudem darum gebeten, Antragsformulare und Unterlagen vorzugsweise per Post oder per E-Mail zu übersenden. Eine persönliche Abgabe von Anträgen und Unterlagen ist nicht möglich.

Das Ausländeramt bemüht sich um eine schnellstmögliche Bearbeitung Ihres Anliegens und bittet, von Sachstandsanfragen abzusehen.

Nach fristgerechter Antragsstellung wird grundsätzlich eine vorläufige Bescheinigung über das Fortbestehen des Aufenthaltstitels an Sie versandt. Für den Fall, dass Sie keine Bescheinigung erhalten haben, jedoch eine Bescheinigung benötigen, verweise ich auf die untenstehenden Kontaktdaten.

Bitte machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihre Aufenthaltsgestattung, Duldung oder Fiktionsbescheinigung abgelaufen ist. Grundsätzlich wird auch in einem solchen Fall eine entsprechende Bescheinigung an Sie versandt. Für den Fall, dass Sie keine Bescheinigung erhalten haben oder auch diese bereits abgelaufen ist, verweise ich auf die untenstehenden Kontaktdaten.

Die Telefonleitungen des Ausländeramtes sind wegen der hohen Anzahl an Nachfragen beim Gesundheitsamt zurzeit überlastet.

Sollten Sie ein dringendes und unaufschiebbares Anliegen mit dem Ausländeramt klären müssen, nutzen Sie bitte die folgenden Kontaktmöglichkeiten und wenden Sie sich am besten per E-Mail an das Ausländeramt:

Visaangelegenheiten
ksc@kreis-mettmann.de
Tel. 02104 99-1616

Duldungen und Aufenthaltsgestattungen 
33-1-termin@kreis-mettmann.de
Tel. 02104 99-2414

Aufenthaltstitel / Niederlassungserlaubnis, Fiktionsbescheinigungen

für Erkrath, Heiligenhaus, Hilden, Velbert, Wülfrath:
aufenthalt1@kreis-mettmann.de
Tel. 02104 99-2424

für Haan, Langenfeld, Mettmann, Monheim a.R., Ratingen:
aufenthalt2@kreis-mettmann.de
Tel. 02104 99-2425

Um Ihre Anfragen bearbeiten zu können, benötigen wir

  • Ihren Namen,
  • Ihren Vornamen,
  • Ihr Geburtsdatum und
  • den Grund Ihrer E-Mail.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mein Dokument ist abgelaufen, oder läuft ab

Ausländerinnen und Ausländer, deren
  • Aufenthaltserlaubnis

vor Kurzem abgelaufen ist und die fristgerecht einen entsprechenden Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis gestellt haben, erhalten ein Schreiben von der Ausländerbehörde.
Mit diesem Schreiben wird bestätigt, dass das abgelaufene Dokument bis zu dem im Schreiben vermerkten Datum seine Gültigkeit behält. Dieses Schreiben muss zusammen mit dem abgelaufenen Dokument mitgeführt werden.

Ausländerinnen und Ausländer, deren

  • Fiktionsbescheinigung,
  • Aufenthaltsgestattung oder
  • Duldung

vor Kurzem abgelaufen ist oder zeitnah abläuft, erhalten ebenfalls ein Schreiben von der Ausländerbehörde.
Mit diesem Schreiben wird bestätigt, dass das abgelaufene Dokument bis zu dem im Schreiben vermerkten Datum seine Gültigkeit behält. Dieses Schreiben muss zusammen mit dem abgelaufenen Dokument mitgeführt werden.

Für den Fall, dass Sie keine Bescheinigung erhalten haben, diese bereits abgelaufen ist oder Sie ein anderes dringendes Anliegen haben, stehen die folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

Aushändigung neuer Dokumente

Die Aushändigung neuer elektronischer Aufenthaltstitel, Reiseausweise und weiterer Personaldokumenten ist zurzeit leider nicht möglich. Das Ausländeramt informiert Sie unaufgefordert schriftlich, wann Sie Ihr Dokument im neuen Jahr abholen können.

Mit Schengen-Visum

Ausländerinnen und Ausländer, die mit einem Schengen-Visum in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind, sich bereits 90 Tage im Schengen-Raum aufhalten und nachweislich nicht in ihr Heimatland zurückkehren können, beantragen bitte schriftlich (Anschreiben per Post oder per E-Mail) eine Verlängerung des Visums.

Erlaubt ohne Visum

Ausländerinnen und Ausländer, die sich erlaubt ohne Visum im Kreis Mettmann aufhalten, wenden sich bitte ebenfalls schriftlich an das Ausländeramt (Anschreiben per Post oder per E-Mail).

Visaangelegenheiten
ksc@kreis-mettmann.de 
02104 99-1616 

Ich befinde mich zurzeit im Ausland

Ausländerinnen und Ausländer, die sich zurzeit im Ausland befinden und aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit nicht in die Bundesrepublik einreisen können, sollten sich per E-Mail mit der Ausländerbehörde in Verbindung setzen, wenn sie sich länger als sechs Monate im Ausland befinden. Das Ausländeramt kann Ausnahmen von der so genannten „Sechs-Monats-Regelung“ erteilen, so dass der Aufenthaltstitel nicht erlischt (vgl. § 51 Abs. 1 Nr. 7 Aufenthaltsgesetz – AufenthG).

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2021 Copyright Kreis Mettmann