Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Seele stärken

Die ersten Lebensjahre sind für eine gesunde emotionale Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Wir schenken dem Erhalt der seelischen Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen besondere Aufmerksamkeit.

Seele stärken

Auffälligkeiten und Störungen der sozial-emotionalen Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen bergen ein Risiko für die Weiterentwicklung in der Schule und im Beruf. Sie können sowohl für Probleme bei der sozialen Integration als auch für den Erhalt der seelischen Gesundheit im späteren Leben verantwortlich sein.
 
Kinder und Jugendliche, deren seelische Gesundheit gefährdet ist, möchten wir begleiten und unterstützen. Wir entwickeln dazu gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, insbesondere in den Städten des Kreises, Konzepte mit unterschiedlichen Ansätzen. Wir berücksichtigen dabei die speziellen Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen und ihrer Lebensphasen. Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Mettmann hat die Federführung für diese Aufgabe übernommen und ist als Fachdienst erste Anlaufstelle.
 
Welche Themen aktuell von uns bearbeitet werden, können Sie unter den unten stehenden Links nachlesen.
 
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Sozialpsychiatrischer Dienst

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2310
 

Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit braucht Verstärkung

Pädagogische Fachkräfte für Mettmann und Monheim gesucht


Für die Städte Mettmann und Monheim am Rhein sucht die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit zum 01.01.2019 – oder später – Unterstützung. Gesucht werden pädagogische Fachkräfte (bspw. Erzieherinnen/Erzieher) für 20 Wochenstunden / 5-Tage Woche, die Spaß daran haben, in einem Team mitzuwirken und in immer wieder anderen Einrichtungen bzw. Schulen in seinem Bezirk zu arbeiten. Ein Führerschein der Klasse B sowie der Einsatz des privaten Pkw gegen Wegstreckenentschädigung werden vorausgesetzt.
Interessierte schicken bitte ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die
Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann
Frau Hüsgen
Düsseldorfer Str. 47
40822 Mettmann
oder per E-Mail an susanne.huesgen@kreis-mettmann.de

 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann