Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Hilfen durch freie Träger

Im Kreis Mettmann sind viele verschiedene Träger an der ambulanten Versorgung von Menschen mit psychosozialen und/oder Suchtproblemen beteiligt. Um für diese Menschen ein möglichst wohnortnahes Beratungs- und Hilfeangebot sicherstellen zu können, hat der Kreis Mettmann zahlreiche freie Träger mit der Durchführung ambulanter Angebote beauftragt.

Die Hilfe-Adressen der freien Träger finden Sie unten

Zur Förderung von Suchtberatungsstellen, Suchtkontaktstellen, Sozialpsychiatrischen Zentren und Angeboten der psychosozialen Betreuung substituierter Menschen sowie auch zur Unter­stützung der Präventionsarbeit und des Streetworks wurden mit den Trägern entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen. Die Einhaltung der vereinbarten Leistungen und Standards wird von einer Qualitätssiche­rungsgruppe überwacht.

Entsprechende Angebote und Adressen sind im „Kleinen Psychoso­zialen Adressbuch“ zu finden. Um der jeweils speziellen Bedarfssituation von Kindern, Jugendlichen und jun­gen Erwachsenen gerecht zu werden, wurde zudem ein weiteres Adressbuch für diese Perso­nengruppen zusammen gestellt. Beide Broschüren finden Sie in den unten stehenden Publika­tionen.

Weitergehende Hinweise zur psychosozialen Betreuung im Rahmen einer Substitutionsbe­handlung erhalten Sie beim Sozialpsychiatrischen Dienst in Mettmann.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehende Ansprechpartnerin. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Frau Wacker
Gesundheitskoordination, Medizinalaufsicht und Verwaltung

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2263
 

Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit braucht Verstärkung

Pädagogische Fachkräfte für Mettmann und Monheim gesucht


Für die Städte Mettmann und Monheim am Rhein sucht die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit zum 01.01.2019 – oder später – Unterstützung. Gesucht werden pädagogische Fachkräfte (bspw. Erzieherinnen/Erzieher) für 20 Wochenstunden / 5-Tage Woche, die Spaß daran haben, in einem Team mitzuwirken und in immer wieder anderen Einrichtungen bzw. Schulen in seinem Bezirk zu arbeiten. Ein Führerschein der Klasse B sowie der Einsatz des privaten Pkw gegen Wegstreckenentschädigung werden vorausgesetzt.
Interessierte schicken bitte ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die
Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann
Frau Hüsgen
Düsseldorfer Str. 47
40822 Mettmann
oder per E-Mail an susanne.huesgen@kreis-mettmann.de

 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann