Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Infektionsschutz

Unsere Aufgabe ist es, ansteckenden Erkrankungen beim Menschen vorzubeugen, sie frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Informationen zur Beratung, Belehrung und Meldepflicht finden Sie hier.

Immer mehr HI-Viren überschwemmen den Körper
Urheber: lifepr, © 2009 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Zum Infektionsschutz gehören alle Maßnahmen, die dazu dienen, ansteckenden Erkrankungen beim Menschen vorzubeugen, sie frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Hierzu zählen auch Belehrungen für Personen, die beruflich mit Lebensmitteln umgehen (siehe interner Link Belehrung für den Lebensmittelbereich).
 
Ärzte, Krankenhäuser und Untersuchungslabore sind verpflichtet, das Auftreten bestimmter Infektionskrankheiten zu melden. Hierzu sind häufig weitere Ermittlungen erforderlich. Wenn Sie davon direkt oder indirekt betroffen sind, können Sie sich gerne an uns wenden.
Es ist wichtig, dass Sie sich aktiv an der Verhütung und der Weiterverbreitung von Infektionskrankheiten beteiligen, um so die Weiterverbreitung zu verhindern.
 
Insbesondere wenn Sie in Gemeinschaftseinrichtungen arbeiten, mit Lebensmitteln umgehen oder im medizinischen Bereich tätig sind, sieht das Infektionsschutzgesetz besondere Regelungen vor, über die wir Sie gerne informieren.
 
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Gesundheitsschutz

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2300
 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann