Hilfsnavigation

Städte des Kreises

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die zehn Städte des Kreises Mettmann und gelangen zudem zu deren Internetseiten.

Städte des Kreises

Seit der letzten kommunalen Neugliederung in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1975 besteht der Kreis Mettmann aus den Städten Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen, Velbert und Wülfrath.
 
Jede der zehn Städte ist auf ihre eigene Art reizvoll:
Die Stadt Erkrath mit ihren Stadtteilen Hochdahl, Unterfeldhaus und Alt-Erkrath ist das typische Beispiel einer schönen modernen Mittelstadt. Die Stadt gilt als Tor zum Neandertal und zum Bergischen Land.

Haan nennt sich selbstbewusst "die Gartenstadt", und die Parks, Gärten und Vorgärten können sich tatsächlich sehen lassen. Im Rheinland ist Haan durch seine große Straßenkirmes bekannt.

An die Ursprünge der Stadt Heiligenhaus, heute mit Velbert das Zentrum der deutschen Schloss- und Beschlägeindustrie, erinnert der alte Wehrturm des ehemaligen Schlosses Hetterscheidt. Das große Areal mit den alten Fachwerkhäusern rund um den Turm wird "Abtsküche" benannt.

Einer der wichtigsten Verkehrsknoten im Rheinland befindet sich in Hilden: das Autobahnkreuz Hilden. Die verkehrsgünstig gelegene Stadt konnte 1985 auf eine bereits 1000jährige Geschichte zurückblicken.

Zwischen den Ballungszentren Köln und Düsseldorf gelegen ist Langenfeld. Durch die günstige Lage wurde die Stadt bereits 1774 zur Poststation. Sehenswert ist hier insbesondere die Wasserburg "Haus Graven", ein einstiger Rittersitz.

Schon das Stadtwappen der Kreisstadt Mettmann, einst ein karolingischer Königshof, zeigt ihre beiden dominaten Bauwerke: die katholische St.-Lambertus-Kirche und die evangelische Zwiebelturmkirche. Außerdem findet sich in Mettmann das weltberühmte Neanderthal Museum.

Die schon Ende des 14. Jahrhunderts zu Selbstbestimmung gelangte Stadt Monheim am Rhein musste nicht nur im Mittelalter für ihre Eigenständigkeit kämpfen. 1975 wurde sie nach Düsseldorf eingemeindet - allerdings nur für ein Jahr. Am 1.Juni 1976 wurde Monheim am Rhein zehnte Stadt des Kreises Mettmann.

Ratingen, der ältesten Stadt des Kreises, wurden schon vor über 700 Jahren die Stadtrechte verliehen. Immer noch der Mittelpunkt der Stadt, ist der Marktplatz mit dem "Bürgerhaus" aus Bruchstein.

Weiter nördlich liegt die Stadt Velbert, in deren Stadtteil Neviges der Mariendom, das nach dem Kölner Dom größte Kirchenbauwerk nördlich der Alpen, steht. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Langenberger Sender.

Wenn man durch den historischen Stadtkern spaziert, mag man es kaum glauben: aber in Wülfrath, der kleinsten Stadt des Kreises, befinden sich die größten Kalkwerke Europas. Und an der Stadtgrenze entspringt der Bach, der unserer Landeshauptstadt den Namen gibt: die Düssel.

Die kreisangehörigen Städte stellen sich und ihr jeweiliges Aufgabenspektrum auf ihren eigenen Internetseiten ausführlich vor.

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann