Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Sammelentsorgungsnachweis & Entsorgungsnachweis

Mit dem Entsorgungsnachweis wird vor Beginn des eigentlichen Entsorgungsvorgangs die Zulässigkeit des geplanten Entsorgungsweges belegt.

Den Nachweis erstellen Abfallerzeuger und Entsorger als Vorabkontrolle. Das abfallerzeugende Unternehmen dokumentiert in der Verantwortlichen Erklärung die tatsächliche Anfallstelle sowie Art und Menge des Abfalls und die beantragte Laufzeit. Das Entsorgungsunternehmen belegt in der Annahmeerklärung den vorgesehenen Entsorgungsweg des Abfalls.

Als Abfallerzeuger müssen Sie einen solchen Nachweis allerdings nur dann selbst erstellen, wenn von der jeweiligen Abfallart an einer Anfallstelle (Betriebsstätte, Baustelle) mehr als 20 Tonnen pro Jahr anfallen. Ist die jeweilige Abfallmenge geringer, können Sie diesen Abfall über den Sammelentsorgungsnachweis eines beauftragten Beförderers entsorgen lassen.

Nach Erstellung der Annahmeerklärung durch den Entsorger prüft die zuständige Behörde –im Kreis Mettmann ist dies fast ausschließlich die Bezirksregierung – den Nachweis und bestätigt ihn, sofern alle Angaben vollständig und richtig sind und ein korrekter Entsorgungsweg gewählt wurde. Sollten Sie die Entsorgung allerdings durch ein zertifiziertes Entsorgungsunternehmen oder ein Entsorgungsunternehmen, das von der Bestätigungspflicht freigestellt wurde, durchführen lassen, entfallen Prüfung und Bestätigung durch die Behörde (privilegiertes Abfallnachweisverfahren).

Entsorgungsnachweise werden in der Regel für einen Zeitraum von fünf Jahren ausgestellt. Der Entsorger oder die zuständige Behörde können diesen Zeitraum aber auch begrenzen. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie den gefährlichen Abfall beliebig oft bei der Entsorgungsanlage anliefern. Sollte sich herausstellen, dass die in der Verantwortlichen Erklärung beantragte Menge nicht ausreicht, so beantragen Sie bitte rechtzeitig eine Mengenerhöhung oder erstellen einen neuen Nachweis. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Herr Hillebrandt
Abfallwirtschaft, Abfallberatung

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-2895
 

Interner Link

Entsorgungsanlagen für den Kreis Mettmann


Hier finden Sie die Adressen und Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen für den Kreis Mettmann. Mehr

Anfahrt Deponie Langenfeld-Immigrath

Anfahrt nur über die A 542


Hier finden Sie eine Anfahrtsskizze zur Kreisdeponie Langenfeld-Immigrath

 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann