Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Anmeldepflicht für Prostituierte

Für Prostituierte sieht das Prostituiertenschutzgesetzt (ProstSchG) eine Anmeldepflicht ihrer Tätigkeit ab dem 1. Juli 2017 vor. Zum Nachweis der Anmeldung wird eine bundeseinheitlich und fälschungssichere Anmeldebescheinigung ausgestellt.

Wenn Sie als Prostituierte/r überwiegend im Kreis Mettmann tätig werden möchten, müssen Sie diese Tätigkeit ab dem 1. Juli 2017 zuvor persönlich bei der Prostituiertenberatungsstelle (ProBe) in Mettmann anmelden.
Lediglich für den Fall, dass Sie als Prostituierte/r im Kreis Mettmann schon tätig waren, gilt für Sie eine Anmeldefristverlängerung bis zum 31. Dezember 2017.

Die Anmeldung umfasst ein Informations- und Beratungsgespräch, in dem Sie über Ihre Rechte und Pflichten aufgeklärt werden.

Als verpflichtenden Bestandteil der Anmeldung müssen Sie zudem eine zuvor wahrgenommene gesundheitliche Beratung durch das Gesundheitsamt des Kreises Mettmann nachweisen. Bei der ersten Anmeldung darf dieser Nachweis nicht älter als 3 Monate sein.

Sie können sowohl den Termin für die Gesundheitsberatung als auch den für die Anmeldung (inklusive Informations- und Beratungsgespräch) in unserer ProBe in Mettmann wahrnehmen. Bei Bedarf stellen wir auch Dolmetscher.

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen ausschließlich mit vorheriger Terminvereinbarung arbeiten. Die Kontaktdaten für die Anmeldung finden Sie rechts nebenstehend.

Für die Anmeldung sind

  • zwei Lichtbilder abzugeben

    und folgende Angaben und Nachweise erforderlich:

  • Vorlage von Personalausweis, Reisepass, Ausweis-, oder Passersatz (zum Identitätsnachweis für Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Wohnung oder Hauptwohnung im Sinne des Melderechts, hilfsweise eine Zustellanschrift)
  • als Ausländer/in den Nachweis der Berechtigung zur Ausübung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit oder abhängigen Beschäftigung (dies gilt nicht für freizügigkeitsberechtigte Bürger/innen aus EU-Staaten und dren Angehörige),
  • die Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die durchgeführte Gesundheitsberatung,
  • Ihre Angabe, in welchen Bundesländern oder Kommunen Sie tätig werden möchten.

Die Anmeldebescheinigung muss regelmäßig erneuert werden. Für Personen über 21 Jahren hat sie eine Gültigkeit von zwei Jahren, für Personen unter 21 Jahren gilt sie ein Jahr.

Die gesundheitliche Beratung muss von Prostituierten über 21 Jahren alle zwölf Monate, von Prostituierten unter 21 Jahren alle sechs Monate wahrgenommen und nachgewiesen werden.

Wichtig zu wissen:
Sowohl die gesundheitliche Beratung als auch die Anmeldung sind für Sie kostenfrei.

Wenn Sie Fragen haben, oder einen Termin für die gesundheitliche Beratung und/oder Anmeldung vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte unter den nebenstehenden Kontaktdaten an die Beratungsstelle ProBe. Wir helfen Ihnen gern!

 
Link intern
 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Beratungsstelle ProBe

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-1607
 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann