Hilfsnavigation

Im Pressearchiv suchen

16.05.2017

Wanderland neanderland lockt Gäste von Nah und Fern

Positives Fazit zur neanderland WANDERWOCHE 2017


Wandern auf dem neanderland STEIG
Copyright: Kreis Mettmann/Martina Chardin

Viel Wissenswertes über essbare Wildpflanzen gab es bei einer Wanderung in Monheim.
Copyright: Kreis Mettmann/Walking Eddie

Für Ambitionierte: Bloggerin WanderScha nahm die Wanderer mit zu 34 km rund um den Langenberger Sender.
Copyright: Kreis Mettmann/WanderScha

NEANDERLAND/KREIS METTMANN. Positive Bilanz zieht das Team Tourismus zur am Sonntag zu Ende gegangenen neanderland WANDERWOCHE 2017. Vom 6. bis 14. Mai gaben über 30 geführte Wanderungen rund um den neanderland STEIG einen Einblick in die Wandervielfalt des neanderlands. Bei fast durchgängig bestem Frühlingswetter ging es in den neun Tagen auf unterschiedlichen Thementouren quer durch das grüne Niederbergische Hügelland bis zum Rhein.

Nach der gut besuchten Auftaktwanderung im Windrather Tal setzte sich der Trend auch an den restlichen Tagen fort. „Nach den Rückmeldungen der Gästeführer gehen wir davon aus, dass insgesamt viele hundert Wanderbegeisterte von Nah und Fern an der Wanderwoche teilgenommen haben“, freut sich Meike Uthoff vom Team Tourismus. Einige Touren waren sogar schon kurz nach Erscheinen des Wanderprogramms ausgebucht. „Zufriedene und begeisterte Teilnehmer bestätigen uns, dass das neanderland in der Gunst der wanderaffinen Gäste steigt“, so Meike Uthoff.

Wandern stößt längst auf breites Interesse bei allen Altersgruppen und findet in neuen Formen immer mehr Anklang. Mit einer Mischung aus klassischen und ungewöhnlichen Wandertouren stellte sich das neanderland als facettenreiche Wander- und Aktivregion nahe der Großstädte an Rhein und Ruhr vor und hielt für jeden Geschmack Touren mit einer großen Portion Naturerlebnis bereit. Naturkundliche und geologische Themenwanderungen gehörten ebenso zum Programm wie etwa ein Coaching-Spaziergang, Kräuter- und Wildpflanzenwanderungen oder auch Erlebnis-Spaziergänge mit Greifvögeln und Alpakas. Ambitionierte Wanderer konnten ihr Durchhaltevermögen bei einer Langstreckentour beweisen. Touren mit Abstechern in die Städte des neanderlands setzen zusätzlich historische und kulturelle Schwerpunkte und boten den Teilnehmern aus der Umgebung die Möglichkeit, die eigene Heimat neu zu entdecken.

„Unser Dank gilt allen Wander- und Gästeführern, die mit großem Engagement interessante Touren und Spaziergänge ausgearbeitet und geführt haben“, betont Meike Uthoff. „Die Wanderwoche ist für uns ein ideales Format, um die Vorzüge des neanderlands als Ausflugsregion für den kurzen Urlaub zwischendurch hervorzuheben und hat hoffentlich Lust auf mehr gemacht.“ Apropos mehr: Die nächste neanderland WANDERWOCHE findet 2019 statt.

Impressionen zur Wanderwoche gibt es in einer Bildergalerie auf www.neanderland-wanderwoche.de. Auf der neanderland Facebook-Seite www.facebook.com/das.neanderland sowie unter #nlWawo finden sich weitere Eindrücke und auch Kurzvideos.

Wer direkt weiter wandern will, sollte Ende Mai ins benachbarte Bergische Land fahren, das vom 25. Mai bis 5. Juni zur Bergischen Wanderwoche einlädt.

Logo neanderndHerausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: Presse@kreis-mettmann.de

 

Logos Förderer neanderland

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann