Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

01.10.2018

Lasereinsatz: Schüler besuchen Reinigungsfirma

Kooperationsnetzwerk Schule-Wirtschaft Kreis Mettmann


Diese Schülerin verdampft mit einer Laserpistole die Schmutzschicht in der Mitte der Spitzhacke.

KREIS METTMANN. Dass Laserstrahlen nicht nur in Science-Fiction-Filmen vorkommen, sondern auch zur Reinigung eingesetzt werden können, lernten die Neuntklässler der Haaner Hauptschule „Zum Diek“ während ihres Unterrichtes bei der RADDATZ Gebäudereinigung und mehr GmbH. Dieser Besuch ist nur eine von vielen Kooperationsmaßnahmen der beiden Lernpartner im Kooperationsnetz Schule-Wirtschaft (KSW), mit dem der Kreis Mettmann und die IHK Düsseldorf Kontakte zwischen weiterführenden Schulen und benachbarten Unternehmen zu dauerhaften Kooperationen vernetzt. Die Schüler erhalten dadurch intensive Einblicke in die Wirtschaft und Arbeitswelt.
Peter Raddatz und sein Sohn Björn Raddatz vom gleichnamigen Handwerksbetrieb sind Reinigungsspezialisten, die sich freuen, ihr Wissen an die interessierten Jugendlichen weitergeben zu können. Anschaulich erläutern sie, was den Handwerksberuf „Gebäudereiniger/-in“ ausmacht und dass zu den Tätigkeiten viel mehr gehört als „nur“ zu putzen. Während der dreijährigen Ausbildung müssen Kenntnisse über 2000 mitunter sehr gefährliche Reinigungsmittel, deren Wirkungsweisen und die verschiedensten Reinigungsverfahren erworben werden. Und auch nach der Ausbildung sind regelmäßig Schulungen zu besuchen, um fortschrittliche Techniken einsetzen zu können und bestmögliche Reinigungsergebnisse zu erhalten.
Zu den neuen Techniken zählt auch die Laserreinigung, die RADDATZ seit 2017 anbietet. Mit dem Laser können verschiedene Oberflächen schonend und rückstandsfrei gereinigt werden. Ungefährlich ist auch diese Arbeit nicht, denn ein Blick in den Laserstrahl ohne Schutzbrille kann zum Erblinden führen.
Nach einer Einweisung und Erläuterung der Funktionsweise des Lasers durch Björn Raddatz dürfen alle Schüler die Reinigungstechnik testen. Dabei stellt sich heraus, dass die Handhabung der schweren Laserpistole und das Zielen mit dem fokussierten Laserstrahl gar nicht so einfach ist, aber: Ohne große Mühe verdampft der Laserstrahl die Schmutz- und Deckschicht.
Görkem, 15 Jahre, kann sich vorstellen, als Gebäudereiniger zu arbeiten. Ihm und den anderen hat der Vormittag bei RADDATZ großen Spaß gemacht und auch Lehrer Micha Kurosinski ist begeistert: „Bei den Kooperationsmaßnahmen lernen die Schüler etwas neues kennen und können sich in kleinen Gruppen live einen Eindruck von einem Beruf verschaffen. In Ergänzung zum Unterricht in der Schule werden sie so auf das spätere Berufsleben vorbereitet!“.
Weitere Informationen zum KSW erhalten Sie unter www.ksw-ME.de.

Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann