Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

07.05.2018

Land fördert Wohneigentum

20 Jahre Zinsbindung

KREIS METTMANN. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt auch in diesem Jahr wieder Mittel für die Förderung von Wohneigentum zur Verfügung. Damit soll Haushalten mit mindestens einem Kind oder einer schwerbehinderten Person die Schaffung von Wohneigentum erleichtert werden.
Die Höhe der Darlehen richtet sich nach der Haushaltsgröße. Die Grundpauschale für die Städte Velbert und Wülfrath beträgt 90.000 Euro und für die übrigen Städte des Kreises Mettmann 110.000 Euro. Zusätzlich wird für jedes zum Haushalt gehörende Kind sowie für jede zum Haushalt gehörende schwerbehinderte Person (soweit nicht bereits als Kind berücksichtigt) ein Bonus von 15.000 Euro gewährt.
So könnte z.B. für einen Vier-Personen-Haushalt (mit zwei Kindern) mit einem Brutto-Einkommen von etwa 52.106 Euro ein Baudarlehen in Höhe von 140.000 Euro (in Velbert und Wülfrath 120.000 Euro) bewilligt werden.
Der Zinssatz beträgt zzgl. laufender Verwaltungskosten über 20 Jahre lang lediglich 1 Prozent. Die Darlehen werden mit 1 Prozent (Neubau) und 2 Prozent (gebrauchte Immobilien) getilgt.
Ob die Voraussetzungen für eine Förderung erfüllt sind, kann in einem ausführlichen Beratungsgespräch geklärt werden, für das die Mitarbeiter der Bewilligungsbehörde des Kreises Mettmann gerne zur Verfügung stehen. Es wird eine vorherige Terminabsprache unter 02104/99-2655 und -2659 oder wohnungswesen@kreis-mettmann.de  empfohlen.



Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann