Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

11.07.2018

Jugendliche mit Fluchterfahrung lernen in den Sommerferien Deutsch

Berufskollegs des Kreises beteiligen sich an Förderprogramm

KREIS METTMANN. Während sich die allermeisten Schüler im Kreis Mettmann jetzt auf die Ferien freuen können, heißt es für 45 Jugendliche an den Berufskollegs des Kreises in Hilden und Mettmann mit Ferienbeginn erst einmal noch zwei Wochen weiterbüffeln.
Die Jugendlichen mit Fluchterfahrung, die zurzeit in den internationalen Förderklassen der Berufskollegs unterrichtet werden und noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, erhalten im Rahmen des vom Land geförderten Programms "Fit in Deutsch" die Gelegenheit, in einem zweiwöchigen Ferien-Intensivtraining ihre Sprachkenntnisse und ihre Alltagskompetenz zu verbessern.
Geleitet werden die beiden Gruppen in Hilden und Mettmann von jeweils zwei besonders geschulten "Sprachlernbegleitern".
Das Training beginnt täglich um 9 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Allerdings bedeutet das für die 17- bis 19-Jährigen nicht, dass sie von morgens bis zum späten Nachmittag stumpf mit Vokabeln vollgestopft werden. Zwar starten sie nach einem gemeinsamen Frühstück mit Sprachlerneinheiten von drei Schulstunden. Nach dem Mittagessen aber stehen Ausflüge oder Workshops auf dem Programm, die ein breites Spektrum an Interessen ansprechen und viele Möglichkeiten zur praktischen Anwendung der neuerworbenen Sprachkenntnisse bieten. Geplant sind etwa der Besuch eines Marktes oder Supermarktes, Ausflüge zu Bio-Bauernhöfen und zur Steinzeitwerkstatt des Neanderthal Museums, gemeinsame sportliche Aktivitäten, ein Bibliotheksbesuch, Bewerbungstraining und ein Workshop "Beats und Raps".
Außerdem wird an zwei Tagen ein Film-Workshop angeboten, dessen Ergebnis im Herbst in einem Kino in Wuppertal vorgestellt wird.
2019 werden voraussichtlich auch die beiden anderen Berufskollegs des Kreises in Ratingen und Velbert miteinsteigen. Dann soll das Programm nicht nur in den Sommer, sondern auch in den Oster- und Herbstferien angeboten werden.



Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2018 Copyright Kreis Mettmann