Hilfsnavigation

Im Pressearchiv suchen

04.12.2017

Ich bin dabei! – Kita-Kinder lernen entscheiden

LOTT-JONN-Initiative Kinder- und Jugendgesundheit


Während der Weiterbildung wurden den Teilnehmern Beteiligungsformen und Praxisideen für die anschließende Arbeit in den Kitas vermittelt.

KREIS METTMANN. Sich beteiligen, mitbestimmen und sich für etwas einsetzen: ein Recht der Kinder in jeder Kita.
Dies ist auch eindeutig in der UN-Kinderrechtskonvention festgelegt und muss verpflichtend in jeder Kita umgesetzt werden. Doch wie lässt sich das im häufig von Zeitdruck bestimmten Kita-Alltag umsetzen? Fachkräfte aus Kitas berichten, dass Kinder von heute zunehmend in einem Spannungsfeld von Über- und Unterforderung sowie von Verwöhnung und Leistungsdruck aufwachsen. Die Kinder altersentsprechend mitentscheiden zu lassen, ohne sie zu überfordern, unterstützt das Selbstwertgefühl und die Fähigkeit andere Meinungen zu akzeptieren. Lernen Kinder frühzeitig, sich an überschaubaren Entscheidungen zu beteiligen, stärkt das ihre sozial-emotionale Entwicklung und ihre seelische Gesundheit. Gründe genug für das LOTT-JONN-Team im Kreisgesundheitsamt, eine Tagesweiterbildung zu gestalten.
Hierzu waren die Erzieherinnen zu Gast in der AWO-Kita Käthe-Kollwitz in Haan. Dort liegen bereits vielfältige Erfahrungen mit der Beteiligung von Kindern vor.
Die Referentin der Weiterbildung Christa Manske vermittelte den Teilnehmern Beteiligungsformen und Praxisideen für die anschließende Arbeit in den Kitas.
Angelika Thierbach, Leitung der AWO-Kita Käthe-Kollwitz aus Haan, bringt es auf den Punkt: „Partizipation wird bei uns im täglichen Umgang mit den Kindern gelebt. Das fängt bereits bei den kleinsten Alltagssituationen an, wie die Farbe der Zahnbürsten oder die Auswahl der Speisen für das Frühstücksbuffet. Auch Kinder müssen erst einmal lernen mit der neuen ‚Macht‘ umzugehen. Dafür brauchen sie unsere aufmerksame und aktive Unterstützung.“
Christa Manske, selbst auch Kita-Leitung, ergänzt: „Jedes Kind trägt einen Schatz in sich und die Fachkräfte unterstützen jedes Kind dabei, diesen zu entdecken.“ Wenn es gut läuft, dann ist dies für alle Kinder eine Chance, frühzeitig zu lernen, sich selbst zu vertrauen, Konflikte zu lösen und weitere soziale Kompetenzen zu erwerben.
Weitere Informationen gibt es bei Vassiliki Noti, Kreisgesundheitsamt Mettmann, Tel. 02104/99-2259, vassililki.noti@kreis-mettmann.de, und unter www.lott-jonn-kme.de.

Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann