Hilfsnavigation

Im Pressearchiv suchen

10.03.2017 | Artikel

Freiwilliges Soziales Jahr in der Helen-Keller-Schule

Vielfältige Aufgaben und berufliche Orientierung


Celia unterstützt die Schüler in enger Absprache mit den Lehrern auch im Unterricht

KREIS METTMANN. Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist immer ein Gewinn – sowohl für die teilnehmenden Jugendlichen als auch für die Menschen, denen sie begegnen.
Celia ist eine von sieben jungen Leuten, die die Schüler der Helen-Keller-Schule, Förderschule für geistige Entwicklung des Kreises Mettmann in Ratingen, bei der Bewältigung ihres schulischen Alltags unterstützen. Sie macht ein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) in der Eingangsklasse der Förderschule.
„Nach Abschluss der Schule war ich noch unentschlossen bei der Berufswahl. Ich wollte mich erst einmal orientieren und habe mich daher zu einem Freiwilligen Sozialen Jahr entschieden“, erzählt Celia.
Die Aufgaben, die sie dabei übernimmt, sind sehr vielfältig. So begleitet sie beispielsweise die Schüler beim Einkauf für die Klasse und hilft ihnen bei alltäglichen Verrichtungen wie Anziehen oder Toilettengang und bei den Mahlzeiten. In enger Absprache mit den Lehrern unterstützt sie die Schüler außerdem im Unterricht.
„Jeder Tag ist hier anders. Besonders freue ich mich über die Lernerfolge der Schüler. Außerdem ist es toll, wie offen die Schüler ihre Freude zeigen“, berichtet Celia.
In einigen Monaten wird sie ihr FSJ an der Förderschule in Ratingen beenden, anschließend möchte sie Sonderpädagogik studieren.
Auch im kommenden Schuljahr bietet die Förderschule wieder Plätze für ein FSJ oder den Bundesfreiwilligendienst an. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 02102/99780, www.hks-ratingen.de.
Auch in den anderen Förderschulen des Kreises, in einer der heilpädagogischen und integrativen Kindertagesstätten (in Heiligenhaus, Langenfeld, Ratingen, Velbert) und im Wohnverbund für erwachsene Menschen mit Behinderung in Ratingen bietet der Kreis Mettmann Plätze für ein FSJ an. Informationen gibt es bei Claudia Luz, Amt für Schule und Bildung, c.luz@kreis-mettmann.de, oder Gabriele Becker, Amt für Menschen mit Behinderung, g.becker@kreis-mettmann.de, und unter www.kreis-mettmann.de.

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann