Hilfsnavigation

Im Pressearchiv suchen

04.12.2017

Energieberatung hilft beim Heizen

Keine Sanierung ohne vorherige Beratung


Copyright: EnergieAgentur.NRW

KREIS METTMANN. Jeder Autofahrer kennt den Kraftstoffverbrauch seines Fahrzeugs. Aber kaum ein Hausbesitzer weiß genau, wie hoch der Energieverbrauch des eigenen Heims ist und wie viel Wärme durch Wand, Dach und Fenster unnötig verloren geht, oder wieviel Energie sich sparen ließe, wenn die Heizungsanlage optimiert würde. Eine professionelle Energieberatung ist der erste Schritt, um den Energieverbrauch langfristig zu senken und Kosten zu sparen.
„Mit Hilfe einer Energieberatung lassen sich energetische Schwachstellen des Gebäudes lokalisieren und ein detaillierter Sanierungsplan erstellen. Und mit den aufeinander abgestimmten Maßnahmen am Gebäude haben Hausbesitzer eine langfristige Instandhaltungs- und Sanierungsstrategie und können langfristig viel Energie und Geld sparen und zugleich ihren Wohnkomfort verbessern“, erklärt Peter Wobbe-von Twickel vom Kreis Mettmann.
Aus der Vielzahl verschiedener Sanierungsmaßnahmen für das eigene Gebäude das passendste ausfindig zu machen, ist dabei oft schwierig und verunsichert viele Verbraucher. Sicherheit können individuelle Energieberatungen geben. Informationen zu den Angeboten im Kreis Mettmann gibt es unter www.alt-bau-neu.de/kreis-mettmann.
Neben der Energieberatung der Verbraucherzentrale sind dort zahlreiche andere Experten zu finden, die zu den Bereichen Heizungssysteme, Fenster, Dach- und Fassadendämmung Auskunft geben können. „Und das“, so Wobbe-von Twickel, „ganz unabhängig davon, ob eine Komplettsanierung oder nur Einzelmaßnahmen, wie eine neue Heizungsanlage geplant sind.“
Der Kreis Mettmann ist Mitglied im landesweiten Netz ALTBAUNEU, das durch die EnergieAgentur.NRW koordiniert und vom NRW-Wirtschaftsministerium unterstützt wird. Energieeffizienz und Wärmenutzung sind zentrale Themen des Netzwerks, das neben der Sanierung von Altbauten auch über die individuellen Angebote zur Energieberatung informiert.
Nähere Informationen gibt es unter www.alt-bau-neu.de/kreis-mettmann.

Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann