Hilfsnavigation

Im Pressearchiv suchen

Austausch im Fachforum des Kreisintegrationszentrums

Geflüchtete Kinder und Jugendliche mit traumatischen Erfahrungen

KREIS METTMANN. Im Kreis Mettmann besuchen derzeit über 2000 neu zugewanderte Schüler – sogenannte Seiteneinsteiger – eine allgemeinbildende Schule. Die meisten von ihnen kommen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak und haben eine Flucht hinter sich. Ihnen nicht nur Deutsch beizubringen, sondern auch Geborgenheit zu geben, Freundschaften zu ermöglichen und sich wohl zu fühlen, ist für die Lehrkräfte selbstverständlich. Doch wenn Flüchtlingskinder traumatische Erlebnisse verarbeiten müssen, stehen pädagogische Fachkräfte vor einer enormen Herausforderung. Um Schulen bei dieser anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen und zu beraten, bietet das Kreisintegrationszentrum Mettmann ein „Deutsch als Zweitsprache-Forum“ (DaZ-Forum) an. Das Fachforum dient Lehrkräften, die Kinder mit Zuwanderungsgeschichte fördern oder für die Förderung von neu zugewanderten Schülern verantwortlich sind, zum fachlichen Austausch.
Das 10. DaZ-Forum des Kreisintegrationszentrums Mettmann findet am Mittwoch, 1. Februar, von 14 bis 17 Uhr im Kreishaus in Mettmann (Düsseldorfer Straße 26, Raum 1.601) statt.
Dr. Ulrike Bowi, Kinder- und Jugend-Psychotherapeutin im Kreisgesundheitsamt, wird zum Thema „Geflüchtete Kinder und Jugendliche mit traumatischen Erfahrungen“ referieren und Fragen wie „Was ist ein traumatisches Ereignis?“, „Woran ist eine traumabedingte Belastung zu erkennen?“ und „Wie kann geholfen werden, was kann Schule oder können Lehrkräfte tun?“ thematisieren. Dabei wird sie insbesondere auf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eingehen.
Die Teilnahme am DaZ-Forum ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden bis zum 25. Januar unter anmeldung.ki@kreis-mettmann.de entgegen genommen.

Seit über drei Jahren bietet das Kreisintegrationszentrum Mettmann Veranstaltungen und Beratungsangebote für Schulen an. Im vergangenen Jahr nahmen fast 300 Lehrkräfte aus dem Kreisgebiet die Angebote wahr. Das Fachforum wurde im Jahr 2016 von über 170 Lehrkräften besucht. Die Lehrkräfte treffen sich dreimal jährlich, um sich auszutauschen, fortzubilden und Bedarfe zu formulieren.



Herausgeber:Logo KME_hoch_mini
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2017 Copyright Kreis Mettmann