Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
23.07.2019

Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Pflege

Pflegeeinrichtungen bereiten sich auf die neue Pflegeausbildung vor

Erfolgreich weitergebildet
Erfolgreich weitergebildet

KREIS METTMANN. 18 engagierte Pflegefachkräfte haben jetzt ihre Weiterbildung zu Praxisanleitern in der Pflege an der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt enden in diesem Jahr drei dieser Lehrgänge mit insgesamt 60 Absolventen.
Die Rolle der Praxisanleiter wird im Zuge der neuen Pflegeausbildungen deutlich aufgewertet und Bedeutung gewinnen. Praxisanleiter führen die Auszubildenden verantwortungsvoll und schrittweise an die Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben in der Pflege heran. Sie schaffen Lernsituationen, fördern die Kompetenzentwicklung der Auszubildenden und sind Bindeglied zwischen den Akteuren der theoretischen und praktischen Lernorte und stellen das Führen der gesetzlich vorgeschriebenen praktischen Ausbildungsnachweise sicher. Die geplante und strukturierte Praxisanleitung hat einen Anteil von mindestens zehn Prozent an der praktischen Ausbildungszeit von Pflegeschülern.

Der Großteil der Pflegeeinrichtungen hält die Ausbildung im eigenen Unternehmen inzwischen für das wirksamste Mittel, um dem Fachkräftemangel in der Altenpflege zu begegnen. Das zeigt die Pflegestudie 2018 aus dem Fachbereich Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein.
Die Befähigung zur Praxisanleitung ist durch eine Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 300 Stunden und kontinuierliche Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen. In der berufsbegleitend konzipierten Weiterbildung erleben und erarbeiten die Teilnehmer verschiedene Aspekte in der Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz bei Auszubildenden in der Pflegepraxis.
Die 60 Absolventen, die in diesem Jahr die berufsbegleitende Weiterbildung absolvieren, kommen aus verschiedenen ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen der zehn kreisangehörigen Städte und der umliegenden Großstädte Essen, Düsseldorf, Solingen und Wuppertal.
In diesem Jahr sind alle Weiterbildungen ausgebucht. Die nächste Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Pflege startet am 26. Februar.
Weitere Informationen – auch zum Gesamtprogramm der Bildungsakademie des Kreises Mettmann – gibt es unter www.bildungsakademie-mettmann.de  und bei Akademieleiter Bodo Keißner-Hesse oder Ulrike Rosenkranz, Tel. 02104/14180.

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann