Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
erstellt am: 01.10.2018
gefördert durch:

Vortrag „Wisente – Herausforderungen bei der Haltung“

 

Wisent, Bison, Buffalo im Neanderthal Museum

 

NEANDERTAL Am Mittwoch, 10. Oktober, ist um 19 Uhr Rainer Glunz vom Wisentgehege Hardehausen zur Gast im Neanderthal Museum in Mettmann. Der Regionalbeauftragte für das europäische Wisentzuchtprogramm wird in einem Vortag Einblick in Haltung und Zucht von Wisenten geben. Zuvor können die Besucher bei einem Rundgang durch die Sonderausstellung mit dem Titel „Wisent, Bison, Buffalo“ amerikanischen und eiszeitlichen, europäischen Bisons begegnen. Großformatige Fotografien von Heidi und Hans-Jürgen Koch, geheimnisvolle, eiszeitliche Höhlenmalereien und Kleinkunstobjekte zeugen vom Leben der Riesen in der Vergangenheit und heute. Einlass ist um 18 Uhr. Die Veranstaltung kostet 12 Euro inkl. Drink, Vorverkauf nur online zzgl. Gebühren unter www.westticket.de, Restkarten gibt es am Veranstaltungstag an der Museumskasse, das Ticketkontingent ist begrenzt.
Das komplette Begleitprogramm zur Sonderausstellung ist auf der Museums-Homepage www.neanderthal.de abrufbar.

                   

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e-Mail: museum@neanderthal.de Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 11 Euro (inkl. Sonderausstellung und Neanderthaler-Fundort). Ermäßigungen für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.
Partner der www.erlebnismuseen.de

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

PM_Neanderthalmuseum_Foerderer-Logos

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann