Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
16.01.2018

Junge Flüchtlinge beim Übergang Schule - Beruf unterstützen

Kreis gibt Arbeitshilfe für Lehrer, Sozialarbeiter und Ehrenamtler heraus

KREIS METTMANN. Die Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Kreis Mettmann hat in Zusammenarbeit mit dem Kreisintegrationszentrum eine Arbeitshilfe "Junge Geflüchtete am Übergang Schule – Beruf" herausgegeben. Die Broschüre richtet sich an Lehrer, Sozialarbeiter und weitere Akteure, die beruflich oder ehrenamtlich junge Geflüchtete auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt begleiten. Sie informiert unter anderem über rechtliche Rahmenbedingungen, die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse, Angebote zur Berufs- oder Studienorientierung und speziell für junge Geflüchtete angelegte Maßnahmen zur Heranführung an den Arbeitsmarkt.
Besonders wichtig war den Machern der Broschüre, dass zu den verschiedenen Stationen im Übergang Schule – Beruf auch die entsprechenden Anlaufstellen im Kreis Mettmann und den umliegenden Städten konkret benannt werden.
Die Arbeitshilfe ist im PDF-Format abrufbar unter www.koko-me.de  (Rubrik "Lehrkräfte und Schulen") und unter www.integration-me.de . Gedruckte Exemplare können per E-Mail (bildungskoordination@kreis-mettmann.de ) oder telefonisch (02104 99-2086) beim Regionalen Bildungsbüro des Kreises angefordert werden.

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann