Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
erstellt am: 19.02.2018

Heizungen: Unnötigen Energieverlust abstellen

Neue Ratgeber-Broschüre

KREIS METTMANN. Nur etwa jede zehnte Heizungsanlage in Deutschland ist auf einem technisch aktuellen Stand. Demnach lohnt es sich bei sehr vielen Anlagen, die Schwachstellen zu identifizieren und gezielt unnötige Energieverluste abzustellen. Die aktuelle Broschüre „Heizungsoptimierung – für eine energieeffiziente, kostengünstige und komfortable Wärme“ des Projekts „ALTBAUNEU im Kreis Mettmann hilft.
„Wichtig ist“, so Peter Wobbe-von Twickel vom Kreis Mettmann, „die korrekte Vorlauftemperatur einzustellen. Das ist nämlich die Temperatur, die das Wasser hat, wenn es in die Heizkörper fließt. Weil viele ältere Anlagen mit zu hohen Temperaturen arbeiten, entstehen unnötige Energieverluste“.
Auch eine Reinigung der Anlage kann sich lohnen. Denn die Rückstände von der Verbrennung von Öl, Gas oder Holz verhindern ein rasches Aufheizen. Die Folge: Der Brennstoffverbrauch, die Kosten und die Umweltbelastung steigen.
Die Heizungspumpe lässt das warme Wasser zwischen dem Heizkessel und Heizkörpern zirkulieren. Wobbe von Twickel gibt auch hierzu seinen Rat: „Durch den Austausch alter Pumpen und Einbau von Hocheffizienzpumpen können Hauseigentümer den Stromverbrauch ihrer Heizungspumpe um bis zu 80 Prozent senken. Wenn sie auf die vorhandene Heizungsanlage eingestellt wird und gleichzeitig bei einem hydraulischen Abgleich die Ventile der Heizkörper neu eingestellt werden, ist das Ergebnis optimal“.
Heizungs- und Warmwasserrohre, die Aufputz und ohne Dämmung verlaufen, wärmen ungewollt die Kellerräume und verlieren kostbare Energie. Eine nachträgliche Dämmung der Heizungsrohre ist nicht schwierig und kann mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst erledigt werden. Jeder Meter Heizungsrohr ohne Dämmung bedeutet einen jährlichen Mehrverbrauch von bis zu zehn Litern Öl.
Die Broschüre „Heizungsoptimierung“ mit Tipps zur Heizung und einen Heizkörper-Entlüftungsschlüssel kann beim Kreis Mettmann, Umweltamt, ALTBAUNEU, Goethestr. 23, 40822 Mettmann bestellt werden. E-Mail: p.wobbe@kreis-mettmann.de  



 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann