Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
erstellt am: 23.01.2018

Baufeldvorbereitung im Neandertal kurz vor dem Abschluss

Skulptur "Wegweiser" wird umgesetzt

KREIS METTMANN. Wie berichtet, wird seit einigen Wochen das Baufeld für die Umsetzung des Masterplans Neandertal vorbereitet. Voraussichtlich Mitte des Jahres wird dann mit den eigentlichen Bauarbeiten zur Aufwertung des Museumsumfeldes begonnen werden: Es werden zwei Brücken gebaut, die das Museum, den Parkplatz, den Spielplatz und den daran angrenzenden Raum mit Steinzeitwerkstatt, Wildgehege, Skulpturenpfad und dem dazugehörigen Wanderwegenetz verbinden. Der Spielplatz wird umgestaltet und erweitert, und der Zusammenfluss von Düssel und Mettmanner Bach soll wieder naturnah ausgestaltet und ökologisch erheblich verbessert werden.
Etwa die Hälfte der Arbeiten zur Baufeldvorbereitung ist bereits erledigt, der zweite Teil wird in den kommenden Tagen in Angriff genommen. Dazu gehört auch das Versetzen der im Uferdreieck am Zusammenfluss der beiden Bäche befindlichen Skulptur "Wegweiser". Am Montag, 29. Januar, wird eine Spezialfirma die Skulptur freilegen, per Kran verladen und zur Grünfläche vor der Steinzeitwerkstatt transportieren. Dort wird der "Wegweiser" vorläufig "geparkt" und später an anderer Stelle neu platziert. Während der Kranarbeiten ist die Zufahrt zum Museumsparkplatz (voraussichtlich ganztägig) gesperrt. Wesentliche Beeinträchtigungen sollten sich dadurch jedoch nicht ergeben, denn das Neanderthal Museum ist montags geschlossen.
Ab dem 5. Februar werden dann auf dem Gelände zwischen Düssel und Spielplatz noch einige Bäume gefällt und Bauzäune zur Sicherung des Geländes aufgestellt.



 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann