Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Gasaustritt bei Ashland in Wülfrath  
Entwarnung nach Chemieunfall  

KREIS METTMANN. Nach dem Chemieunfall am Donnerstagmorgen bei der Firma Ashland in Wülfrath zeigt sich Landrat Thomas Hendele zufrieden: "Die Kooperation zwischen Stadt, Kreis, Feuerwehren, Hilfsorganistionen und Polizei funktionierte reibungslos, der Einsatz wurde absolut professionell abgewickelt."
130 Einsatzkräfte waren vor Ort, zur Unterstützung der Stadt Wülfrath hatte Landrat Hendele seinen Krisenstab einberufen und ein Bürgertelefon eingerichtet.
Gegen 12.30 Uhr konnte die örtliche Einsatzleitung den Einsatz für beendet erklären. Insgesamt verzeichneten die Rettungskräfte 18 leicht verletzte Personen, die über Augen- und Atemwegsreizungen klagten, fünf von ihnen wurden zur weiteren Behandlung umliegenden Krankenhäusern zugeführt.
Die phenolhaltige Gaswolke hatte sich glücklicherweise schnell verflüchtigt. Messungen der Feuerwehr ergaben keine Befunde, sodass keine Gefahr für die Bevölkerung festgestellt werden konnte.

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann