Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Das Kreisgesundheitsamt informiert  
Schuleingangsuntersuchungen beginnen schon jetzt  

KREIS METTMANN. Obwohl für die rund 4.000 im nächsten Jahr zur Einschulung anstehenden Kinder der erste Schultag noch in weiter Ferne liegt, werden wie in den vergangenen Jahren bereits unmittelbar nach den Sommerferien die ersten Einschulungsuntersuchungen stattfinden. In den Städten des Kreises Mettmann werden alle Kinder, die im Jahr 2012 eingeschult werden sollen, zwischen September und März vom Schulgesundheitsteam des Kreisgesundheitsamtes untersucht. Bei den Schuleingangsuntersuchungen in den vergangenen Jahren führten viele Terminverschiebungen zu erheblichem organisatorischen Mehraufwand. Das Gesundheitsamt bittet deshalb alle Eltern, den für sie vorgesehenen Termin für die gesetzlich vorgeschriebene Schuleingangsuntersuchung wahrzunehmen, auch wenn dieser noch vor der für Oktober oder November angesetzten Anmeldung an der Schule liegt.
Je frühzeitiger die Untersuchungen abgeschlossen sind, desto mehr Zeit haben die Schulen, ihre Klassen zu strukturieren. Und nicht zuletzt bietet der frühe Zeitpunkt der Schuleingangsuntersuchung den Vorteil, dass bei Kindern mit einer nicht altersgemäßen Entwicklung durch eine gezielte Förderung Defizite noch rechtzeitig abgebaut werden können und so ein erfolgreicher Schulbeginn ermöglicht werden kann.
Nach der Untersuchung wird den Eltern direkt eine schriftliche Empfehlung mitgegeben, ein Duplikat geht an die zuständige Schule. Diese Empfehlung gründet auf den Ergebnissen der Untersuchung zur Feststellung der körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung und enthält gegebenenfalls zusätzliche Hinweise auf einen individuellen Förderbedarf, der durch die behandelnde Kinderärztin/den behandelnden Kinderarzt abgeklärt werden sollte.
Auch nach der Einschulung stehen die Ärztinnen des Gesundheitsamtes daher bei Fragen der medizinischen und psychosozialen Versorgung sowohl den Erziehungsberechtigten als auch den Lehrerinnen und Lehrern jederzeit zur Verfügung.
Fragen zur Schuleingangsuntersuchung beantworten die jeweils in den kreisangehörigen Städten angesiedelten Nebenstellen des Kreisgesundheitsamtes.
Für das Ärzteteam des kinder- und jugendärztlichen Dienstes sucht das Gesundheitsamt übrigens noch Verstärkung. Interessenten können sich an Regina Kohnert wenden, Tel. 02104/992256 oder regina.kohnert@kreis-mettmann.de.

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann