Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Qualifiziertes Pflegepersonal ist auf dem Arbeitsmarkt gefragt  
Erfolgreicher Abschluss der Altenpflegeausbildung  

KREIS METTMANN. 30 neue Altenpfleger und Altenpflegerinnen konnten nach dreijähriger Ausbildung am Fachseminar für Altenpflege des Kreises Mettmann jetzt ihre Abschlusszeugnisse entgegen nehmen.
Die Auszubildenden haben sich für einen Beruf entschieden, der hohe soziale, personale, methodische und fachliche Kompetenzen verlangt – einen Beruf, in dem sie Menschen helfen, ihre körperlichen Grundbedürfnisse und darüber hinaus auch ihre Bedürfnisse nach Trost, Bindung, Einbeziehung, Beschäftigung und Identität zu erfüllen.
Während der feierlichen Zeugnisübergabe dankte Schulleiter Bodo Keißner auch den zahlreichen praktisch ausbildenden Einrichtungen der Altenhilfe für deren Engagement bei der Vermittlung des berufspraktischen Könnens und Wissens an die jetzigen Fachkräfte. Um den ständig wachsenden Bedarf an qualifizierten Altenpflegerinnen und Altenpflegern zu decken, kooperiert das Fachseminar derzeit mit 60 stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten als praktische Ausbildungsbetriebe. Für diese werden von der Altenpflegeschule auch Praxisanleiterausbildungen angeboten, in denen die anleitenden Pflegefachkräfte die notwendigen didaktischen und methodischen Grundlagen zur Umsetzung einer qualifizierten praktischen Ausbildung erwerben können.
Mit sehr hoher Motivation starten nun die frischgebackenen Altenpflegerinnen und Altenpfleger, die schon alle einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben, ins Berufsleben.
"An der Altenpflegeschule des Kreises Mettmann werden derzeit in elf Klassen knapp 250 Schüler in der Altenpflege und Altenpflegehilfe ausgebildet, womit sich dieser Bereich nachhaltig zu einem wichtigen Ausbildungssektor im regionalen Raum entwickeltet hat", so Schulleiter Bodo Keißner.
Um auch Hauptschülern der Klasse 9 den Zugang zur Altenpflegeausbildung zu ermöglichen, bietet die Schule zusätzlich die Altenpflegehilfeausbildung an. Bei erfolgreichem und gutem Abschluss können die staatlich geprüften Altenpflegehelfer und -helferinnen anschließend die Altenpflegeausbildung beginnen. Eine Chance, die von vielen bisherigen Absolventen genutzt wurde.
Wer Interesse an einer Ausbildung für diesen vielseitigen, zukunftsorientierten Beruf mit "Arbeitsplatzgarantie" hat, kann sich gerne persönlich oder telefonisch mit dem Fachseminar für Altenpflege, Jubiläumsplatz 19, 40822 Mettmann, Tel. 02104/14180, in Verbindung setzen oder sich auf der Internetseite www.fsa-mettmann.de informieren.

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann