Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
erstellt am: 16.01.2012

 

Über 200 junge Musiker am Start  
Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" 

KREIS METTMANN. Nachdem sich in den vergangenen Jahren die Musikschule Hilden als exzellente Gastgeberin um den Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" im Kreis Mettmann verdient gemacht hat, übernimmt nun in diesem Jahr die Stadt Ratingen die Gastgeberrolle. Von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Januar, werden in den Räumen der Ratinger Musikschule über 200 junge Musiker im Alter von 7 bis 20 Jahren aus dem gesamten Kreisgebiet vor fachkundigen Juroren und interessiertem Publikum ihr Können unter Beweis stellen.
In der Solowertung kommen in diesem Jahr die Bläser und Zupfer zum Zuge. Ensemblewertungen gibt es in den Kategorien Duo Klavier/Streichinstrument und Klavier vierhändig.
68 Holzbläser, 16 Blechbläser, 43 Gitarristen, neun Mandolinisten, 14 Duos Klavier/Streichinstrument und 18 Duos Klavier vierhändig haben sich für den Wettbewerb angemeldet.
Den Anfang machen am Freitag um 14.00 Uhr die "vierhändigen" Klavierduos und die ersten Gitarrensolisten (Altersgruppen 3 und 4). Ab 15.00 Uhr steigen dann auch die Mandolin-Solisten in den Wettbewerb ein.
Bis etwa 20.00 Uhr wird am Freitag in der Musikschule auf Hochtouren musiziert.
Am Samstag wird der Wettbewerb fortgesetzt. Um 10.00 Uhr starten parallel die Holzbläser (Querflöte/Oboe, Klarinette/Saxophon) sowie die Gitarristen der Altersgruppen 1b, 2, 5 und 6. Auch am Samstag wird es 20.30 Uhr werden, bis der letzte Ton verklungen ist.
Den Sonntag als letzten Wettbewerbstag beginnen um 10.00 Uhr parallel die Blechbläser und die Blockflötensolisten. Ab 11.00 Uhr kommen dann auch die Duos Klavier/Streichinstrument ins Spiel.
Gegen 18.30 Uhr endet der Wettbewerb.
Das vollständige Vorspielprogramm für alle drei Tage steht auf der Homepage des Kreises unter www.kreis-mettmann.de auch zum Download bereit.
An allen drei Wettbewerbstagen werden die Wertungsergebnisse unmittelbar im Anschluss an die Vorträge der jeweiligen Altersgruppen bekannt gegeben. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass jeder Teilnehmer Gelegenheit hat, sich im Einzelgespräch mit der Jury das Wertungsergebnis erläutern zu lassen und darüber hinaus vielleicht auch den einen oder anderen Rat mitzunehmen.
Bei der Bewertung der Vorträge ist für die Juroren nicht allein der Schwierigkeitsgrad eines Werkes ausschlaggebend. Auch die Verbindung von Gestaltungsfähigkeit und technischem Können, das stilistische Verständnis und die Qualität des Zusammenspiels werden bei der Entscheidung einbezogen. Wenn die Jury eine besonders herausragende Leistung bestätigt, kann das junge Talent am Landeswettbewerb in Köln (21. bis 25. März) teilnehmen. Die Landesbesten wiederum werden zum Bundeswettbewerb eingeladen; dieses Finale wird vom 25. Mai bis 1. Juni in Stuttgart ausgetragen.
Unterstützt wird der Regionalwettbewerb von der Kreissparkasse Düsseldorf. Zudem lobt die Kreissparkasse auch in diesem Jahr wieder einen Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro aus.
Alle Wertungsspiele sind öffentlich. Neugier ist ausdrücklich erwünscht. Interessierte Zuhörer sind also herzlich in die Musikschule Ratingen (Poststraße 23) eingeladen.
Ihre Urkunden erhalten alle Teilnehmer dann am Samstag, 25. Februar, im Rahmen eines von den Preisträgern gestalteten Abschlusskonzertes im Forum Niederberg in Velbert. Das Konzert beginnt um 17 Uhr; der Eintritt ist frei.

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann