Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Wettbewerb der Realschulen im Kreis  
Mathestars 2010 ausgezeichnet  

KREIS METTMANN. Im großen Sitzungssaal des Kreishauses brüteten am Dienstag (13. Juli) 56 Schüler über einer Reihe kniffliger Rechenaufgaben. Im Rahmen des von Norbert Goebel von der Wilhelm-Fabry-Realschule Hilden organisierten Rechenwettbewerbes "Mathestars 2010" der Realschulen im Kreis Mettmann und der Stadt Solingen hatten sich die Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 als Klassensieger für die Endrunde im Kreishaus qualifiziert.
Das Besondere: Hatten die Schüler in der Vorrunde noch als "Solisten" gekämpft, vertraten Sie jetzt im Kreishaus den Jahrgang ihrer Schule als Team und durften zu zweit an den Aufgaben knobeln.
Nach knapp eineinhalb Stunden Rechenstress standen die Siegerteams fest. Und da bei den Fünftklässlern gleich drei Teams punktgleich ganz vorn lagen, gab es dort auch für alle 1. Plätze: Die "Mathestars" der Jahrgangsstufe 5 sind die Teams der Emil-Barth-Realschule aus Haan (Giuseppe Giglio und Leon Maurice Kühnel), der Friedrich-Ebert-Realschule aus Ratingen (Ben Domat und Fatma Güzel) sowie der Kopernikus-Realschule aus Langenfeld (Mike Nettelbeck und Alexander Schorn).
In der Jahrgangsstufe 6 gab es ebenfalls punktgleiche Spitzenteams. Den 1. Platz teilten sich die Teams der Albert-Schweitzer-Realschule aus Solingen (Anna Stojanovic und Pascal Petry) und der Theodor-Heuss-Realschule aus Wülfrath (Christoph Schneider und Salahudin Zukic). Platz 3 ging an die Hildener Wilhelm-Fabry-Realschule (Patrick Gutschmidt und René Sievers).
Der stellvertretende Landrat Michael Ruppert gratulierte den Gewinnern und überreichte die Urkunden. Als Zugabe hatte er für die Mathestars außerdem Plüschmammuts und Freikarten für das Neanderthal Museum im Gepäck.
Ebenfalls mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden die Klassen, die in der Vorrunde die besten "Mannschaftsleistungen" gezeigt hatten. Bei den Fünftklässlern belegte die Klasse 5c der Theodor-Heuss-Realschule in Wülfrath den ersten Platz vor der Klasse 5c der Hildener Theresienschule. Platz Drei ging ebenfalls an die Theresienschule, nämlich an die Parallelklasse 5a. Platz Eins bei den Sechstklässlern ging an die Klasse 6a der Realschule Erkrath, den zweiten Platz konnte die Klasse 6c der an Realschule Kastanienallee in Velbert für sich verbuchen. Den dritten Platz sicherte sich die Klasse 6a der Johann-Gutenberg-Realschule in Langenfeld.

Der stellvertretende Landrat Michael Ruppert mit den Mathestars 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann