Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Auf Tour im Kreis Mettmann  
Freizeitkarten liefern Ferientipps für Daheimgebliebene  

KREIS METTMANN. In den Sommerferien sucht mancher Erholung an fernen Gestaden. Aber auch wer zu Hause bleibt, braucht auf Erholung nicht zu verzichten. Sehens- und Erlebenswertes in unserer Heimat wartet darauf, neu entdeckt, erkundet und genossen zu werden. Im Kreis Mettmann ist das Angebot vielfältig und abwechslungsreich.
Anregungen für Entdeckungstouren liefern die Freizeitkarten, die der Kreis zusammen mit dem Velberter SCALA-Verlag und den kreisangehörigen Städten veröffentlicht. Es gibt sie inzwischen für Erkrath, Haan, Hilden, Mettmann, Ratingen, Velbert, Wülfrath und für das Neandertal. In Heiligenhaus wird sie in Kürze erscheinen, die Veröffentlichung für Langenfeld und Monheim ist für das kommende Frühjahr geplant.
In allen Karten sind ein dichtes Wander- und Radwegenetz sowie die sehenswerten Highlights verzeichnet. Das jeweils mitgelieferte Begleitheft beinhaltet Beschreibungen und Tourenvorschläge.
Hier paar ausgewählte Tipps für Feierabend, Wochenende und "Urlaub auf Balkonien":
Ist vielleicht eine fachkundig beschriebene "Natur-Tour" durch unsere "Grüne Lunge" das Richtige? Da gibt es zum Beispiel "Baum-Touren" in Haan und Hilden, wo man dann Krimlinde, Schnurbaum, Zaubernuss, Taschentuch- oder Eisenholzbaum begegnet. Interessant sind auch die "Gewässer-Touren" in Hilden und Wülfrath. Oder wie wäre es mit einer "Architek-Tour" auf den Spuren moderner Baukunst und alter Baudenkmäler? Zu entdecken sind sie in allen Städten.
2010 wird die Eisenbahn in Deutschland 175 Jahre alt; im Kreis Mettmann feiert sie immerhin schon ihren 172. Geburtstag. Vielleicht ist also eine "Eisenbahn-Tour" für große und kleine Eisenbahnfreunde das Richtige: Ein Eisenbahn-Museum an der ältesten Hauptbahn-Steilstrecke Deutschlands (Erkrath), "Kalkbahnen" (Erkrath, Ratingen, Heiligenhaus, Wülfrath und Mettmann) und auch alte Lokomotiven und Wagen (Erkrath, Monheim, Stadtgrenze Mettmann/Wuppertal) warten auf Besuch. Sogar "Eisenbahn-Archäologie" ist möglich (Ratingen, Heiligenhaus, Erkrath) und eine Fahrt durch den einzigen Eisenbahntunnel im Kreis (Ratingen).
Der (Kalk-)Bergbau im Kreis Mettmann, seine Infrastruktur und seine Relikte sind natürlich auch einen Blick wert (Heiligenhaus, Wülfrath, Mettmann). Familien finden bestimmt auf "Kinder-Touren" Spaß und Spannung (Ratingen, Mettmann). Für heimatgeschichtlich Interessierte bieten sich beinahe unerschöpfliche Freizeitmöglichkeiten: Burgen und Schlösser, Altstädte, Denkmale oder Industriegeschichtliches gewähren spannende Einblicke in die Entwicklung unserer Heimat.
Erhältlich sind die Freizeitkarten mit Begleitheften für jeweils 9,80 Euro (Neandertal: 2,95 Euro, keine Radwege) bei der jeweiligen Stadtverwaltung und kreisweit im örtlichen Buchhandel. Dort sind auch die Kreis-Radwanderkarte "radtour-kultur 1:50.000" für 4,95 Euro und die Fahrradkarte mit Begleitheft "Ratingen erfahren" (9,80 Euro) erhältlich.

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann