Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 


Schulamt sucht Lehrpersonal   
Stellenbedarf an Grundschulen im Kreis  


KREIS METTMANN. Bereits seit einigen Wochen laufen im Schulamt des Kreises die Vorbereitungen für den Schulbeginn nach den Sommerferien auf Hochtouren. Als Untere staatliche Schulaufsichtsbehörde ist das Schulamt für die Versorgung der Grundschulen mit Lehrpersonal zuständig.
Etwa 700 Arbeitsverträge wurden allein in diesem Jahr bereits ausgefertigt. Schließlich muss gewährleistet werden, dass kein Unterricht ausfällt. Oftmals können jedoch nur befristete Stellen für eine Vertretung während der Elternzeit oder wegen eines langfristigen Krankheitsausfalls angeboten werden. Doch es wird immer schwieriger, ausgebildete Lehrkräfte zu gewinnen. „Dabei kann für Lehrerinnen und Lehrer, die sich in Elternzeit befinden oder beurlaubt sind, eine Teilzeitbeschäftigung unter Umständen sehr attraktiv sein“, erläutert Schulamtsdirektorin Barbara Ihle. Die Lehrkräfte blieben so „im Geschäft“ und liefen nicht Gefahr, den Anschluss zu verlieren.
In Grundschulen können Lehrkräfte aller Schulformen eine solche Teilzeitbeschäftigung antreten. „Für eine ausgebildete Realschullehrerin beispielsweise kann eine Teilzeitbeschäftigung an einer Grundschule eine bereichernde Erfahrung sein“, so Ihle.
Weitere Informationen zu den Möglichkeiten eines Einsatzes an einer der 82 Grundschulen im Kreis Mettmann sind beim Schulamt des Kreises, Tel. 02104/99-2016, -2017, erhältlich.

 

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann