Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

52 Auszubildende in fünf Berufen  
Kreis bietet jungen Leuten berufliche Perspektiven  

KREIS METTMANN. Am 1. August haben bei der Kreisverwaltung zwölf Nachwuchskräfte ihre Ausbildung begonnen. Zusammen mit den jungen Leuten, die inzwischen ins zweite oder dritte Ausbildungsjahr gehen, beschäftigt der Kreis 52 Auszubildende.
Ausgebildet wird aktuell in fünf verschiedenen Berufen: Beamte im gehobenen Dienst (dualer Bachelor-Studiengang, Fachrichtung "kommunaler Verwaltungsdienst" und "Verwaltungsbetriebswirtschaft"), Beamte im mittleren Verwaltungsdienst, Vermessungstechniker, Lebens-mittelkontrolleure und Hauswirtschaft. In den typischen Verwaltungsberufen richtet sich die Zahl der Ausbildungsplätze nach dem Bedarf, da Mitarbeiter altersbedingt ausscheiden. In anderen Berufen – etwa im Bereich Hauswirtschaft –, in dem gut ausgebildeter Nachwuchs auch auf dem freien Arbeitsmarkt mit Angeboten rechnen kann, bildet der Kreis auch über den eigenen Bedarf hinaus aus.
Über einen Mangel an Auswahl kann sich der Kreis bei der Besetzung seiner Ausbildungsplätze nicht beklagen. Rund 500 Bewerbungen aus dem ganzen Bundesgebiet waren für die in diesem Jahr zu vergebenden Plätze zu verzeichnen. Sieben Nachwuchskräfte stammen aus dem Kreis Mettmann; die übrigen fünf Berufsanfänger kommen aus dem näheren Einzugsbereich wie Düsseldorf (3), Solingen (1) und Bornheim (1).
Zum Auftakt ihrer Ausbildung werden die Nachwuchskräfte jetzt in einem einwöchigen Einführungsseminar mit den Gegebenheiten im Kreis Mettmann und bei der Kreisverwaltung vertraut gemacht. Auf dem Seminarprogramm stehen unter anderem Themen wie "Die Organisation der Kreisverwaltung", "Informationen zur Ausbildung", "Rechte und Pflichten", aber natürlich auch das gegenseitige Kennenlernen.
Auch im kommenden Jahr beabsichtigt die Kreisverwaltung wieder Auszubildende einstellen. Die offizielle Ausschreibungsfrist beginnt nach den Herbstferien (ab Anfang Oktober).
Wer sich für einen dieser Ausbildungsgänge interessiert, erhält hierzu erste Informationen auf der Homepage des Kreises unter www.kreis-mettmann.de. Weiter gehende Fragen zu den Ausbildungsberufen bei der Kreisverwaltung beantwortet das Team der Ausbildungsleitung (Jutta Reuter, Silvia Leukel-Eckel und Silke Mudra), Tel. 02104/99-1219, 99-1218 und 99-1222, E-Mail ausbildung@kreis-mettmann.de.

Landrat Thomas Hendele begrüßte zwölf neue Azubis
R_Daniela Hitzemann 

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann

Mail: Presse@kreis-mettmann.de

Logo Kreis Mettmann

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2019 Copyright Kreis Mettmann