Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
21.05.2012

„Lizenz zum Selberkochen“ mit dem Ernährungsführerschein

Weiterbildung für Mitarbeiter des offenen Ganztags
Ernährungsführerschein
Gesunde Ernährung im offenen Ganztag

KREIS METTMANN. 19 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Schulen mit offenem Ganztagsangebot aus Erkrath, Mettmann, Monheim, Haan, Heiligenhaus, Ratingen und Wülfrath machten sich jetzt mit einer Fortbildung des Kreisgesundheitsamts für den „aid-Ernährungsführerschein“ im Bereich der Ernährungsbildung fit. Bereits zum zweiten Mal kamen Fachkräfte des offenen Ganztags zusammen, um in diesem Bereich mehr Erfahrungen zu sammeln.
Was sind gesunde Lebensmittel, wie kann ich sie zubereiten und wie schmecken Sie? Diese Fragen werden die weitergebildeten Mitarbeiter bald gemeinsam mit den Schülern beantworten. Dazu erhielten sie Tipps zur praktischen Durchführung des zum „aid-Ernährungsführerschein“ gehörenden Programms in der Schule. Neben Arbeitsmaterialen und Hintergrundinformationen zum Thema gesunde Ernährung für Kinder lernten sie auch die identitätsstiftende Figur des Programms, den cleveren Küchenmeister Kater Cook und die von ihm präsentiere Ernährungspyramide kennen. Nach der Vorstellung der Unterrichtseinheiten übten die Teilnehmer verschiedene Schneidetechniken und stellten „Brotgesichter“ her.
„Viele Kinder müssen das sichere Schneiden von Obst und Gemüse noch lernen, da zu Hause immer weniger gekocht wird,“ sagte Referentin Gundhild Harre. Im Mittelpunkt des Programms stehen daher der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten und die Zubereitung kleiner Mahlzeiten mit den Kindern. Auch das gemeinsame Essen ist besonders wichtig. Nach Abschluss des Programms erhalten die teilnehmenden Kinder den „aid-Ernährungsführerschein“.
Die Unterrichtsinhalte sind auf dritte Klassen zugeschnitten. In der Weiterbildung für die Mitarbeiter des offenen Ganztags wurde deshalb die Anpassung auf altersgemischte Gruppen erarbeitet. Da das Programm im Vormittagsbereich an vielen Grund- und Förderschulen mit Unterstützung des Kreisgesundheitsamtes und Prophylaxe-Beratern der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit läuft, ist eine Abstimmung sinnvoll.
Die Teilnehmer wünschten sich weitere Fortbildungen. Interesse zeigten einige etwa für den Bereich der Psychomotorik.
Ansprechpartnerinnen im Kreisgesundheitsamt Mettmann sind Ingrid Rössler 02104 / 99 22 98 und für Presserückfragen Anna Schiffer 02104 / 99 22 64.


aid
Der in Bonn angesiedelte aid Infodienst übermittelt der Öffentlichkeit seit 1950 Informationen zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Förderung erhält der gemeinnützige Verein durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann