Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
erstellt am: 02.11.2017
gefördert durch:

Tag der Forschung im Neanderthal Museum

 

Wissenschaft zum Anfassen

 

NEANDERTAL. Einmal ein 20.000 Jahre altes Steinwerkzeug in die Hand nehmen oder dabei sein, wenn ein 3D-Scan entsteht? Mit dem Georadar in die Erde schauen ohne Spaten oder Schaufel zu benutzen?
Das ist am Tag der Forschung im Neanderthal Museum in Mettmann möglich. Am Sonntag, 19. November, stehen von 11 bis 16 Uhr über 20 Wissenschaftler des Museums sowie seiner Kooperationspartner von den Universitäten Köln und Aachen sowie der Kommission für Archäologie außereuropäischer Kulturen Bonn und dem Amt für Bodendenkmalpflege des LVR den Museumsbesuchern Rede und Antwort. In der Dauerausstellung präsentieren sie Hightechgerät, Funde und Arbeitsmaterialien und erläutern ihre Forschungsprojekte und Untersuchungsmethoden. Die Besucher dürfen anfassen und Fragen stellen und erhalten so einen Einblick in die Welt der Eiszeitforschung – eine einmalige Gelegenheit für alle an Archäologie Interessierten. Das Neanderthal Museum ist nicht nur eines der erfolgreichsten archäologischen Museen in Deutschland, sondern auch eine renommierte, internationale Forschungseinrichtung, die in Europa und Nordafrika in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern Forschungsprojekte durchführt. Ob in Marokko, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien oder Deutschland, Wissenschaftler des Museums sind häufig an den Hotspots der Forschung in diesen Ländern beteiligt. Weitere Informationen zum Tag der Forschung und zum Neanderthal Museum gibt es unter Tel. 02104/979715 oder buchung@neanderthal.de.

                   

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e-Mail: museum@neanderthal.de Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 11 Euro (inkl. Sonderausstellung und Neanderthaler-Fundort). Ermäßigungen für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.
Partner der www.erlebnismuseen.de

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

PM_Neanderthalmuseum_Foerderer-Logos

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2021 Copyright Kreis Mettmann