Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 
27.06.2017

Sommerferienprogramm des Neanderthal Museums

Ferien in der Steinzeit
Speerschleuder
Speerschleuder
gefördert durch:

NEANDERTAL. Da kommt in den Sommerferien garantiert keine Langeweile auf: Vom 18. Juli bis 29. August können sich Kinder und Jugendliche in der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal Museums in die Vorzeit zurückversetzen lassen. Es gilt Speerschleudern und Steinzeitmesser zu bauen, mit einem Feuerstein Bilder in Schiefer zu gravieren, bei einer interaktiven Verbrecherjagd einen gestohlenen Schädel zu finden oder steinzeitliche Amulette zu basteln. Und natürlich erfährt man auch eine Menge über die Neandertaler und wie sie gelebt haben.
Alles, was gebaut, gemalt oder geschnitzt wird, darf anschließend auch mit nach Hause genommen werden.
Neben den Workshops gibt es Mitmach-Führungen durch die Dauerausstellung und die Sonderausstellung „2 Millionen Jahre Migration“ sowie spannende Steinzeittage.
Den krönenden Abschluss des Ferienprogramms bildet am letzten Ferienwochenende das große Museumsfest mit vielen Aktionen zum Staunen und Ausprobieren. Die Teilnahme kostet je nach Veranstaltung zwischen 7 und 24 Euro.

Mit einem speziellen Angebot richtet sich das Neanderthal Museum an Offene Ganztagsschulen und Feriengruppen.
Aus einer ganzen Reihe von Workshops, die sich auch miteinander kombinieren lassen, können für die Kinder ein- bis dreistündige Programmpakete geschnürt werden: Da gilt es, steinzeitliche Jagdstrategien kennen zu lernen, archäologische Funde zu bestimmen, in einem Steinzeitkrimi zu ermitteln, Amulette zu basteln, Steinzeitlichter oder Steinzeitmesser zu bauen. Und auch für die Gruppen gibt es neben den Workshops außerdem Mitmachführungen durch die Dauerausstellung und die Sonderausstellung „2 Millionen Jahre Migration“.
Die Kosten für die ein- bis dreistündigen Gruppen-Workshops betragen je nach Dauer 30 bis 90 Euro zzgl. 2,50 bis 3,50 Euro pro Person.

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich (die Teilnehmerzahl ist begrenzt): Tel. 02104/979715 oder E-Mail buchung@neanderthal.de .
Das komplette Sommerferienprogramm für Einzelbesucher sowie die Offenen Ganztagsschulen und Feriengruppen kann auf der Homepage des Neanderthal Museums www.neanderthal.de  abgerufen werden.

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e-Mail: museum@neanderthal.de Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 11 Euro (inkl. Sonderausstellung und Neanderthaler-Fundort). Ermäßigungen für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.
Partner der www.erlebnismuseen.de

Herausgeber:
Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104 / 99 1074
Telefax: 02104 / 73 855
Mail: presse@kreis-mettmann.de

 

PM_Neanderthalmuseum_Foerderer-Logos

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2021 Copyright Kreis Mettmann