Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Im Pressearchiv suchen

 

 

Biologie-Leistungskurs aus Bielefeld  
Neanderthal Museum freut sich über 2,5-millionsten Besucher  

NEANDERTAL. Kein schlechter Schnitt: Etwas über 15 Jahre nach der Eröffnung des Neanderthal Museums begrüßten Museumsdirektor Prof. Dr. Gerd-C. Weniger und der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, am Donnerstag, 19. Januar, den 2,5-millionsten Museumsbesucher.
Tatsächlich handelte es sich nicht um einen einzelnen Besucher, sondern gleich um eine ganze Schulklasse. Der Biologie-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 13 des Max-Planck-Gymnasiums aus Bielefeld hatte sich eingefunden, um eine Fachführung zum Thema Humanevolution zu erhalten. Erfreut und überrascht nahm Lehrerin Annette Wolter von Landrat Thomas Hendele den Blumenstrauß entgegen, Museumsdirektor Weniger überreichte zusätzlich einen Gutschein für eine Gruppeneintrittskarte inklusive Führung.
Seit seiner Eröffnung im Oktober 1996 hat sich das neue Neanderthal Museum sowohl bundesweit als auch international einen hervorragenden Ruf erworben. Die Besucherströme reißen nicht ab, unverändert sind vormittags Schulklassen aus nah und fern und am Nachmittag Familien und Einzelbesucher Gäste im Haus. Positiv zu werten ist der hohe Anteil von Schulklassen, die sich für eine Führung anmelden. Das Neanderthal Museum hat sich längst als außerschulischer Lernort etabliert. Hinzu kommt der Bereich der Erlebnisarchäologie, der mit Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder immer weiter ausbaut wurde.
Als Besuchermagneten haben sich nicht zuletzt die Sonderausstellungen erwiesen, mit denen das Museum immer wieder einzelne Aspekte der Menschheitsgeschichte aufgreift und thematisiert. Zurzeit zieht die LEGO-Ausstellung die Besucher in ihren Bann.
Gute Gründe, dem Museum wieder einmal einen Besuch abzustatten, bietet auch das Jahr 2012, denn in diesem Jahr feiert das Neanderthal Museum sein 75-jähriges Bestehen. Eines der Highlights im Jubiläumsjahr ist die Sonderausstellung "Wie Menschen Affen sehen" vom 31. März bis 21. Oktober.

Landrat Thomas Hendele und Museumsdirektor Prof. Gerd-C. Weniger begrüßten Lehrerin Annette Wolter mit ihrem Biologie-Leistungskurs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e-Mail: museum@neanderthal.de; Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 9 Euro für die Dauerausstellung (inkl. Neanderthaler-Fundort), 7 Euro für die Sonderausstellung, Kombiticket 11 Euro. Ermäßigungen für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.
Partner der www.erlebnismuseen.de

 

Pressestelle des Kreises Mettmann
Telefon: 02104_99_1074
Telefax: 02104_73855
Mail: Presse@kreis-mettmann.de

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 
 
© 2020 Copyright Kreis Mettmann