Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Heilpädagogisch Integrative Kindertagesstätte Langenfeld

Heilpädagogisch Integrative Kita Langenfeld
Heilpädagogisch Integrative Kita Langenfeld
Urheber: Andrea Kettler / Gabriele Becker
Spielplatz der Kita Langenfeld
Spielplatz der Kita Langenfeld
Urheber: Kita Langenfeld

Der Kreis Mettmann betreibt in Langenfeld eine inklusiv konzeptionierte Kindertagesstätte. In zwei integrativen und zwei heilpädagogischen Gruppen werden 46 Kinder mit und ohne Förderbedarf betreut. Seit 2014 werden auch Kinder unter drei Jahren aufgenommen. Die schöne Lage der Kindertagesstätte, das architektonisch ansprechende Gebäude sowie eine großzügige Freifläche bieten den Kindern viele Möglichkeiten, im Spiel ihre Bewegungs- und Experimentierfreude auszuleben. Die Kinder erleben das gemeinsame Miteinander in z.B. gruppenübergreifenden Spielangeboten, Projekten und Ausflügen.

Heilpädagoginnen, Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen sind für die individuelle Betreuung und Förderung der Kinder verantwortlich. Gruppenübergreifend sind eine Sprachtherapeutin, eine Krankengymnastin und eine Motopädin tätig. Als zusätzliche Helfer werden Personen aus den Freiwilligendiensten eingesetzt. Im Vordergrund des pädagogischen Handelns stehen die individuelle Förderung eines jeden Kindes und seine größtmögliche Verselbständigung. Förderkinder werden aus den Städten Haan, Hilden, Langenfeld und Monheim am Rhein aufgenommen.
Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass Ihr Kind mindestens zwei Jahre (in den heilpädagogischen Gruppen drei Jahre) alt ist.

Die Kindergartenbeiträge richten sich nach dem Einkommen der Eltern sowie den jeweiligen Richtlinien der Stadt Langenfeld. Gerne informieren wir Sie über die Regelungen für Kinder in heilpädagogischen Gruppen.

Für die Aufnahme der Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf sind ein Antrag beim Sozialamt Ihres Wohnortes und eine amtsärztliche Stellungnahme erforderlich. Bitte lassen Sie sich diesbezüglich von uns beraten.

Fahrdienst

Für Kinder der heilpädagogischen Gruppen, die nicht selbst zur Einrichtung gebracht werden können, kann ein Fahrdienst beantragt werden. Soweit der Landschaftsverband Rheinland die Kostenübernahme zusagt, wird der Fahrdienst vom Kreis Mettmann als Träger der Einrichtung organisiert.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 
Link extern
 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Zuständige Behörde

Kreis Mettmann, Der Landrat
Postfach
40806 Mettmann

Ansprechpartner/in

Herr Zimmermann
Amt für Menschen mit Behinderung

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02173 989158
 

Externer Link

Verwaltungssuchmaschine NRW

http://vsm.d-nrw.de/index/search
 
© 2022 Copyright Kreis Mettmann