Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Mängelbeseitigung

Werden an Ihrem Fahrzeug Mängel festgestellt, bekommen Sie als Halter einen Kontrollbericht, der auch „Mängelkarte“ genannt wird. Sie sind dann verpflichtet, das Fahrzeug umgehend wieder verkehrssicher zu machen.

Ein Fahrzeug das am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt, muss verkehrssicher sein. Werden aber durch die Polizei oder durch Ordnungsdienste an Ihrem Fahrzeug Sicherheitsmängel festgestellt, wird man Ihnen als Halter eine Mängelkarte aushändigen. Ist Ihr Fahrzeug geparkt, wird dieser Kontrollbericht an Ihrem Fahrzeug befestigt.

Auf der Mängelkarte werden neben den Fahrzeug- und Fahrerdaten die festgestellten Mängel, der Kontrollort und die Kontrollzeit festgehalten. Dem Fahrzeughalter werden hier mehrere Organisationen genannt, bei denen er die Beseitigung des Mangels nachweisen kann, beispielsweise entsprechend autorisierte Werkstätten oder amtlich anerkannte Sachverständige. Außerdem ist die Frist eingetragen, in welcher der Mangel beseitigt werden muss.

Das Straßenverkehrsamt erhält eine Durchschrift des Kontrollberichtes und überwacht die Angelegenheit. Können Sie die Frist, die Ihnen gesetzt wurde, nicht einhalten, müssen Sie uns benachrichtigen.

Nachdem Sie den Mangel beseitigt haben und eine entsprechende Organisation dies geprüft hat, müssen Sie uns die Mängelkarte mit der schriftlichen Bestätigung über die Beseitigung des Mangels zusenden. Ein entsprechender Hinweis steht auf der Mängelkarte.

Wenn Sie Ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur umgehenden Mängelbeseitigung nicht nachkommen, werden wir Sie durch eine Ordnungsverfügung dazu auffordern. Sie müssen dann die Mängel unverzüglich beseitigen oder das Fahrzeug außer Betrieb setzen.

Dieses Verwaltungsverfahren kann bis zur zwangsweisen Außerbetriebssetzung Ihres Fahrzeuges führen, falls Sie nicht handeln. Es ist zudem kostenpflichtig. Darüber hinaus können wir ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Sie einleiten.

Empfehlungen

  • Sorgen Sie für eine schnelle Beseitigung der Mängel. Die Fachwerkstatt oder ein Sachverständiger bestätigt auf dem Kontrollbericht, dass das Fahrzeug wieder frei von Mängeln ist.
  • Achten Sie darauf, dass die beteiligte Stelle (Werkstatt, Reifendienst, Polizeibehörde, u.a.) auf dem Kontrollbericht vermerkt, dass die genannten Mängel beseitigt worden sind.
  • Sofern Sie von einem Betriebsuntersagungsverfahren betroffen sind, können Sie uns Ihren Kontrollbericht per Post, Fax oder Mail zukommen lassen.
    Unsere Kontaktangaben finden Sie auch auf den Schreiben, die Sie von uns erhalten.

Halten Sie Kontakt mit uns bei einem Betriebsuntersagungsverfahren. Erst wenn die Beseitigung der Mängel durch den Kreis Mettmann anerkannt wurde, dürfen Sie das Fahrzeug wieder nutzen.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen für diesen Sachverhalt haben wir unten für Sie verlinkt.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gern!

 

Kontakt

Icon für Telefon
02104 99-0
 
Icon für Brief
 
Icon für Adresse
 
Icon für Erreichbarkeit
 

Suche

 

Ansprechpartner/in

Kreis Mettmann, Der Landrat

Straßenverkehrsamt
Kfz-Zulassungsstelle Mettmann

Icon E-Mail
 
Icon Telefon
02104 99-0
 

Öffnungszeiten
Kfz-Zulassungsstelle

Für Terminkunden:


Mo-Fr   7.30-12.00 Uhr
Mo-Mi 13.30-15.00 Uhr
Do      14.00-17.30 Uhr

Öffnungszeiten zur Vorführung von Fahrzeugen

Für Terminkunden:


Mo – Mi  08.00 – 11.30 Uhr,
             13.30 – 14.45 Uhr

Do         08.00 – 11.30 Uhr,
             14.00 – 17.00 Uhr
 
© 2022 Copyright Kreis Mettmann